[12tel Blick] Im April 2019

Das wechselhafte Wetter im April tat dem Garten richtig gut. Die Veränderung zum März ist sehr groß.

Mittwoch, 24.April 2019 um 16:42 Uhr

Bevor das erste Hitzegewitter mit Hagel und Starkregen über uns zog, habe ich den Garten noch schnell fotografiert.
Der Flieder blüht und verbreitet seinen Duft. Die Pfingstrosen sind gewachsen und haben vereinzelt schon Knospen. Die Erdbeeren und der Apfelbaum blühen, wobei der Kirschbaum schon verblüht ist. Die Tulpen blühen und verlieren leider durch das Gewitter die Blüten. Wir haben den ersten Salat gepflanzt und schützen ihn unter der Folie vor hungrigen Vögel. Verschiedene Kräuter und Kohlrabi haben es auch schon in den Garten geschafft. Dennoch hinken wir unserem Plan, was alles ausgesät und eingepflanzt wird, hinterher.


Weitere Blicke sammelt Eva auf ihrem Blog. 

Liebe Grüße

Anette

[MONATSRÜCKBLICK] Unser April 2019

Der April ist fast vorbei und daher möchte ich zurückschauen, womit wir uns diesen Monat beschäftigt haben.


Gesehen: Wie der kleine Mann im Garten seiner Ur-Oma den Osterhasen sucht und bei jedem Fund voller Freude ruft: "Oh da!". Und dabei lief in mir ein Film ab, wie ich damals auch als 3-Jährige im gleichen Garten den Osterhasen suche und meine Ur-Oma mir dabei zuschaut. Ganz ehrlich, da musste ich einmal tief schlucken.  

Gehört: Einen Vogel, der die ganze Nacht im Garten gezwitschert hat. 

Gelesen: Einiges an Fachliteratur für die Arbeit, da meine Arbeitskollegin und ich den Tagesablauf in unserer Gruppe etwas umgestalten möchten. 

Getan: An Opa´s 80. Geburtstag sein Grab besucht und dem kleinen Mann dabei auf seine Frage geantwortet, dass der Ur-Opa mit Sicherheit im Himmel seinen Geburtstag feiert.   

Gegessen: Die ersten deutschen Erdbeeren, die so lecker geschmeckt haben.

Getrunken: Ein Gläschen Sekt an Ostern.


Geärgert: Immer mal wieder über die Arbeit. Aber das ist ja leider nicht mehr neu. 

Gelacht: An den Osterfeiertagen sehr viel, da wir schöne Tage mit der Familie hatten.

Geplant: Den Geburtstag meines Freundes

Gewünscht: Dass meine Rückenschmerzen doch endlich mal verschwinden.

Gekauft: Seife für die Haare und festes Deo. Ich bin gespannt, wie die Produkte wirken. 

Geklickt: Sehr viel und dabei einen langen Merkzettel beim schwedischen Möbelhaus abgespeichert.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[DIY] Ostertüten für die Erzieherinnen


Als der kleine Mann vor zwei Wochen krank zu Hause war und die Woche darauf es zwei Tage nur geregnet hatte, kam mir die Idee mit seinen Kunstwerken ein paar Ostertüten zu basteln. Denn wir möchten seinen Erzieherinnen kleine Ostergeschenke überreichen. Einfach eine Kleinigkeit als Dankeschön für die tolle Arbeit, die sie tagtäglich leisten. 

Für die Ostertüten braucht man nicht viel Material und sie sind schnell an zwei Nachmittagen gebastelt.


Osterei aus Murmeltechnik

einen Schuhkarton
weißes Papier
bunte Fingerfarbe
Murmeln

Das weiße Papier wird passend für den Schuhkarton zurechtgeschnitten. Eine oder zwei Murmeln werden kurz in Fingerfarbe getaucht, damit sie von dieser umgeben ist. Die Murmel auf das weiße Papier setzen und den Schuhkarton hin und her bewegen, dass die Murmel über das Papier rollt. Gibt sie keine Farbe mehr ab, wird die Murmel abgeputzt und wieder in Farbe getaucht und wieder in den Schuhkarton gesetzt.

Das weiße Papier gut trocknen lassen, als Ei ausschneiden und auf eine Tüte kleben. 
Grünes Papier für das Gras ausschneiden und aufkleben. Fertig, ist die Ostertüte.

Der kleine Mann wollte dann noch ein paar Blümchen ausstanzen und aufkleben.


Gefüllt haben wir die Ostertüten mit einem kleinen Osterhasen, ein paar Schokoladenostereier und einem Frühlingstee.


Die Ostertüten für die Erzieherinnen sind fertig, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der kleine Mann und ich spontan noch einen Bastelnachmittag einlegen, um für die Familie ein paar Tüten zu basteln.

Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Karotten-Waffeln


Frische knackige Karotten werden vom kleinen Mann geliebt und gerne gegessen. Und Waffeln sowieso. Daher habe ich beides vereint und es kamen leckere Karotten-Waffeln heraus.


Karotten-Waffeln
Zutaten für ca. 10 Waffeln

100g weiche Butter
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
100g gemahlene Haselnüsse
150g Mehl
3g Backpulver
300g Karotten

1. Die Karotten schälen und fein reiben.

2. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier dazugeben und cremig rühren.

3. Die Haselnüsse, das mit Backpulver vermischte Mehl und die Karotten einrühren. 

4. Den Teig portionsweise in ein erhitztes Waffeleisen füllen. Die Waffeln goldbraun ausbacken und zum Abkühlen einzeln auf einen Kuchenrost legen.


So für zwischendurch oder als Mittagessen sind die Waffeln optimal. Sie sind schnell zubereitet und der kleine Mann kann mithelfen. Der Puderzucker durfte beim kleinen Mann natürlich nicht fehlen. Erst war ich skeptisch, ob dies mit den Karotten schmeckt. Aber geschmacklich war es wirklich gut.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Zwergenstübchen". Kennt das jemand vielleicht noch von Euch? 

Einen tollen Montag wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[DEKO] Friday Flowerday #4/19


Seit Mittwoch bin ich mit dem kleinen Mann zu Hause, da er sich mit einer Bronchitis rum plagt. So haben wir genügend Zeit, um zum Beispiel die Osterdeko vom Speicher zu holen und schon ein bisschen zu dekorieren. Der kleine Mann hat den Osterstrauch mit den gefärbten Eiern dekoriert und ich konnte die restliche Osterdeko in der Wohnung verteilen.


Beim Einkauf konnte ich noch einen bunten Tulpenstrauß mitnehmen, der super zu der eher schlichten Osterdeko passt.


Den Strauß verlinke ich bei Holunderbluetchen.

Kommt gut ins Wochenende.

Liebe Grüße

Anette

[FAMILYLIFE] Hallo April!


Seid Ihr gut in den April gestartet? Ich hoffe nur, dass Ihr nicht mit einem Aprilscherz den Monat begonnen habt.


Im April möchte ich / möchten wir ...

🐣 Tulpen im Garten pflücken.
🐣 den Geburtstag meiner Mama feiern.
🐣 mit dem kleinen Mann die kleinen Ostergeschenke für seine Erzieherinnen basteln.
🐣 Ostereier bemalen.
🐣 im Garten das erste Gemüse aussäen bzw. einpflanzen.
🐣 neue Gartenmöbel kaufen.
🐣 ein fröhliches Osterfest feiern.
🐣 an Opas 80. Geburtstag eine Kerze anzünden und sein Grab besuchen.
🐣 weiterhin viel mit dem Rad unterwegs sein.
🐣 zur Grillhütte im Wald laufen und dort mit Freunden grillen.
🐣 die Winterkleidung waschen und dann endlich verräumen.
🐣 zur gynäkologischen Krebsfrüherkennungsuntersuchung gehen.

Was sind Eure Pläne für den April?

Liebe Grüße

Anette