[DIY] Ostertüten für die Erzieherinnen


Als der kleine Mann vor zwei Wochen krank zu Hause war und die Woche darauf es zwei Tage nur geregnet hatte, kam mir die Idee mit seinen Kunstwerken ein paar Ostertüten zu basteln. Denn wir möchten seinen Erzieherinnen kleine Ostergeschenke überreichen. Einfach eine Kleinigkeit als Dankeschön für die tolle Arbeit, die sie tagtäglich leisten. 

Für die Ostertüten braucht man nicht viel Material und sie sind schnell an zwei Nachmittagen gebastelt.


Osterei aus Murmeltechnik

einen Schuhkarton
weißes Papier
bunte Fingerfarbe
Murmeln

Das weiße Papier wird passend für den Schuhkarton zurechtgeschnitten. Eine oder zwei Murmeln werden kurz in Fingerfarbe getaucht, damit sie von dieser umgeben ist. Die Murmel auf das weiße Papier setzen und den Schuhkarton hin und her bewegen, dass die Murmel über das Papier rollt. Gibt sie keine Farbe mehr ab, wird die Murmel abgeputzt und wieder in Farbe getaucht und wieder in den Schuhkarton gesetzt.

Das weiße Papier gut trocknen lassen, als Ei ausschneiden und auf eine Tüte kleben. 
Grünes Papier für das Gras ausschneiden und aufkleben. Fertig, ist die Ostertüte.

Der kleine Mann wollte dann noch ein paar Blümchen ausstanzen und aufkleben.


Gefüllt haben wir die Ostertüten mit einem kleinen Osterhasen, ein paar Schokoladenostereier und einem Frühlingstee.


Die Ostertüten für die Erzieherinnen sind fertig, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der kleine Mann und ich spontan noch einen Bastelnachmittag einlegen, um für die Familie ein paar Tüten zu basteln.

Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Karotten-Waffeln


Frische knackige Karotten werden vom kleinen Mann geliebt und gerne gegessen. Und Waffeln sowieso. Daher habe ich beides vereint und es kamen leckere Karotten-Waffeln heraus.


Karotten-Waffeln
Zutaten für ca. 10 Waffeln

100g weiche Butter
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
100g gemahlene Haselnüsse
150g Mehl
3g Backpulver
300g Karotten

1. Die Karotten schälen und fein reiben.

2. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier dazugeben und cremig rühren.

3. Die Haselnüsse, das mit Backpulver vermischte Mehl und die Karotten einrühren. 

4. Den Teig portionsweise in ein erhitztes Waffeleisen füllen. Die Waffeln goldbraun ausbacken und zum Abkühlen einzeln auf einen Kuchenrost legen.


So für zwischendurch oder als Mittagessen sind die Waffeln optimal. Sie sind schnell zubereitet und der kleine Mann kann mithelfen. Der Puderzucker durfte beim kleinen Mann natürlich nicht fehlen. Erst war ich skeptisch, ob dies mit den Karotten schmeckt. Aber geschmacklich war es wirklich gut.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Zwergenstübchen". Kennt das jemand vielleicht noch von Euch? 

Einen tollen Montag wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[DEKO] Friday Flowerday #4/19


Seit Mittwoch bin ich mit dem kleinen Mann zu Hause, da er sich mit einer Bronchitis rum plagt. So haben wir genügend Zeit, um zum Beispiel die Osterdeko vom Speicher zu holen und schon ein bisschen zu dekorieren. Der kleine Mann hat den Osterstrauch mit den gefärbten Eiern dekoriert und ich konnte die restliche Osterdeko in der Wohnung verteilen.


Beim Einkauf konnte ich noch einen bunten Tulpenstrauß mitnehmen, der super zu der eher schlichten Osterdeko passt.


Den Strauß verlinke ich bei Holunderbluetchen.

Kommt gut ins Wochenende.

Liebe Grüße

Anette

[FAMILYLIFE] Hallo April!


Seid Ihr gut in den April gestartet? Ich hoffe nur, dass Ihr nicht mit einem Aprilscherz den Monat begonnen habt.


Im April möchte ich / möchten wir ...

🐣 Tulpen im Garten pflücken.
🐣 den Geburtstag meiner Mama feiern.
🐣 mit dem kleinen Mann die kleinen Ostergeschenke für seine Erzieherinnen basteln.
🐣 Ostereier bemalen.
🐣 im Garten das erste Gemüse aussäen bzw. einpflanzen.
🐣 neue Gartenmöbel kaufen.
🐣 ein fröhliches Osterfest feiern.
🐣 an Opas 80. Geburtstag eine Kerze anzünden und sein Grab besuchen.
🐣 weiterhin viel mit dem Rad unterwegs sein.
🐣 zur Grillhütte im Wald laufen und dort mit Freunden grillen.
🐣 die Winterkleidung waschen und dann endlich verräumen.
🐣 zur gynäkologischen Krebsfrüherkennungsuntersuchung gehen.

Was sind Eure Pläne für den April?

Liebe Grüße

Anette

[12tel Blick] Im März 2019

In den letzten Tagen hat der Frühling nun so richtig Gas gegeben. Die Nachmittage haben wir meist im Garten verbracht und schon einmal angefangen das erste Unkraut zu entfernen. 

Freitag, 29. März 2019 um 14:43 Uhr, 20°C 

Seht Ihr einen Unterschied zum Februar?
Die Schneeglöckchen sind verblüht, aber dafür fehlen bei den Tulpen nur noch ein paar warme Tage und die Blüten schauen heraus. Die Obstbäume sind geschnitten, der Flieder hat schon kleine Blätter und Blüten bekommen, die Pfingstrosen schauen aus der Erde und die Forsythie bringt etwas Farbe in den Garten.

Ich bin ja gespannt, wann die Obstbäume anfangen zu blühen. Hoffentlich wird es nicht mehr kalt. Die Wetterprognose für nächste Woche sieht ja nicht so gut aus.


Weitere Blicke sammelt Eva auf ihrem Blog. 

Liebe Grüße

Anette

[MONATSRÜCKBLICK] Unser März 2019

Jetzt ist das erste Viertel im Jahr schon fast vorbei. Der Frühling steht in den Startlöchern und Ostern rückt immer näher. So gibt es nun den Rückblick auf unseren März.


Gesehen: Die strahlenden Augen vom kleinen Mann, als ich ihn morgens in seinem Feuerwehrkostüm in den Kindergarten brachte und er sein Freund entdeckte, der auch als Feuerwehrmann verkleidet war.

Gehört: Vogelgezwitscher am Morgen

Werbung ohne Auftrag, da Titelnennung
Gelesen: "Liebe & Verderben" von Kristin Hannah

Getan: Ganz spontan zur Oma nach Bayern gefahren und drei Tage dort verbracht.

Gegessen: In den letzten Tagen ganz viel Kuchen, da ein Geburtstag nach dem anderen anstand.

Getrunken: So langsam nähere ich mich der 2 Liter Marke. Aber dennoch muss ich mich so oft daran erinnern etwas zu trinken.

Geärgert: Immer mal wieder über Situationen bei der Arbeit und mittlerweile denke ich immer öfter über den Gedanken, ob eine Versetzung in einen anderen Kindergarten nicht besser wäre. 

Gelacht: Über einen Versprecher eines Kindergartenkindes, was es selbst auch sehr witzig fand.

Geplant: Was wir im Garten anpflanzen wollen.

Gewünscht: Mehr Zeit, um meine lange To-do-Liste angehen zu können. 

Gekauft: Die ersten Ostergeschenke für den kleinen Mann und für das Patenkind. 

Geklickt: Ich habe nach Ideen für Ostern (Basteln, Deko, Rezepte) gesucht.

Ich hoffe, dass Euer März es gut mit Euch meinte.

Liebe Grüße

Anette

[DEKO] Friday Flowerday #3/19


Puh, eine arbeitsreiche Woche ging heute zu Ende!
 Eigentlich ist der Freitag mein freier Tag, aber heute musste ich auch arbeiten. Da blieb diese Woche nur Zeit für die Familie und den üblichen Alltagskram. Daher blieb es hier mal wieder ruhig.


Zurzeit zieht ja ein Sturm nach dem Anderen bei uns vorbei und der Regen ist diese Woche schon fast Dauergast. Als ich dann heute beim Einkauf diesen Strauß entdeckte, konnte ich ihn nicht stehen lassen. Die gelben Blüten machten den regnerischen Freitag heute etwas erträglicher.


Den Strauß verlinke ich bei Holunderbluetchen.


Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Zitronenmuffins im närrischen Gewand


Die fünfte Jahreszeit hat heute mit dem Rosenmontag den Höhepunkt erreicht und besonders der kleine Mann hatte die letzten Tage seinen Spaß am Verkleiden. Für die große Party am Freitag hat er sich als Feuerwehrmann verkleidet und war sehr glücklich, dass seine Freunde auch als Feuerwehrmänner verkleidet waren.
Für das Buffet habe ich mit ihm einfache Zitronenmuffins gebacken, die ich dann später noch verziert habe.


Zitronenmuffins
Zutaten für ca. 12 Stück

175g weiche Butter
175g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
350g Mehl
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Zitronen-Schalen Aroma
3 EL Zitronensaft
3-4 EL Milch

Zitronenglasur
kleine und große Schokolinsen
rote und schwarze Zuckerschrift
Zuckerstreusel

1. Papierförmchen in die Muffinform geben.

2. Eine Zitrone auspressen.

3. Die weiche Butter mit Zucker und Salz verrühren. Die Eier einzeln dazugeben und gut unterrühren. Das Zitronen-Schalen-Aroma dazugeben und verrühren.

4. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch und dem Zitronensaft zum restlichen Teig dazugeben.

5. Den Teig in die Muffinförmchen geben und für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft backen.

6. Die Muffins auskühlen lassen und dann mit Zitronenglasur bestreichen. Die Zuckerstreusel als Haare mit einem Löffel noch auf die nasse Glasur streuen. Die großen Schokolinsen im Anschluss als Nase platzieren und dann die Glasur trocknen lassen. Mit dem Zuckerstift Augen und Lippen aufzeichnen.


Laut der Erzieherin kamen die Muffins im närrischen Gewand sehr gut an und waren ruckzuck aufgegessen.


Narri Narro!

Liebe Grüße

Anette

[FAMILYLIFE] Hallo März!


Mit Sonnenschein und 20 Grad hat sich der Februar gestern verabschiedet. Und der März? Tja, der kommt heute mit Regen und bisher knacken wir noch nicht einmal die 10 Grad. Verrückt!

Im März möchte ich / möchten wir ...

💮 Fasent feiern und den kleinen Mann als Feuerwehrmann kostümieren.
💮 mich über die Frühblüher freuen.
💮 mit der Gartenarbeit beginnen.
💮 mit meinen Kindergartenkindern das neue Projekt "Frühjahrsblumen" angehen.
 💮 Haushaltsreiniger selbst herstellen.
💮 etwas Abwechslung in den Speiseplan bringen und neue Rezepte ausprobieren.
💮 die ersten Wanderungen planen und erleben.
💮 die ersten Kindersachenbasare und -flohmärkte besuchen.
💮 den Geburtstag meiner Schwester und meinen Geburtstag feiern.

Was habt Ihr für den März geplant?

Liebe Grüße

Anette

[12tel Blick] Im Februar 2019

Hat sich etwas im Garten getan? Der Februar kam ja mit sehr frühlingshaften Temperaturen und ließ die vielen Schneeglöckchen austreiben. Könnt Ihr sie entlang der Hecke erkennen?

Sonntag, 17. Februar 2019 um 16:02 Uhr

Der strahlend blaue Himmel ist immer ein schönes Motiv, aber leider liegt der Garten durch die noch tief stehende Sonne komplett im Schatten. Da die Gartenarbeit im Februar noch ruhte, hat sich auch nichts getan und keine Veränderung ist ersichtlich.

Wenn der Frühling weiterhin Gas gibt, sehen wir im März wohl schon eine größere Veränderung. Ich bin sehr gespannt.


Weitere Blicke sammelt Eva auf ihrem Blog. 

Liebe Grüße

Anette

[MONATSRÜCKBLICK] Unser Februar 2019

Dieser eh schon kurze Monat ging so schnell vorbei, dass ich etwas ungläubig vor dem Kalender stehe und denke: "Was? Schon fast März?". Der Monat kam mit wenig Terminen daher, aber dennoch war er vollgepackt mit Aktivitäten und sehr viel Arbeit.


Gesehen: Den Storch auf dem Rathausdach, viele Schneeglöckchen, blauer Himmel, die ersten Gänseblümchen, ... Der Frühling hat sich wohl im Monat verirrt! Auch wenn wir das schöne Wetter genießen, macht mir es Sorgen.

Gehört: Laternenlieder, Weihnachtslieder und sonstige Lieder, die der kleine Mann im Kindergarten singt bzw. gesungen hat. Mein Mamaherz hüpft, wenn ich sehe, mit welch einer Freude er singt.

Gelesen: "Flugangst 7A" von Sebastian Fitzek

Getan: Geschirrspülmittel für die Spülmaschine hergestellt. Wenn ich mit dem Mittel zufrieden bin, teile ich das Rezept mit Euch. 

Gegessen: Das erste Mal habe ich arme Ritter gegessen. 

Getrunken: Ein bisschen mehr wie im letzten Monat. Aber auf 2 Liter komme ich dennoch nicht.


Geärgert: Dass ich morgens wieder so ewig zur Arbeit brauche. Auf der Autobahn gibt es wegen der Baustelle wieder sehr oft Stau und die Autos und Laster umfahren dies auf der Bundesstraße. Dabei verstopfen sie die kleinen Ortschaften und für 14 km brauche ich zurzeit gut und gerne 30 bis 35 Minuten. 

Gelacht: Über einige Situationen im Kindergarten während der Arbeit. 

Geplant: Ein Projekt über Farben für die Arbeit im Kindergarten und wie ich die Mehrarbeit aus dem Kindergarten besser verteilen kann, damit zu Hause der Haushalt nicht völlig zum Erliegen kommt.

Gewünscht: Spontan fällt mir jetzt nichts ein, was ich mir oder jemanden gewünscht habe.

Gekauft: Die ersten Frühjahrsschuhe und ein Kostüm für den kleinen Mann.

Geklickt: Bei Euch habe ich ein bisschen mehr vorbeigeschaut, wie im letzten Monat. Aber leider noch nicht so regelmäßig, wie ich gerne möchte. 

Wie war denn Euer Februar? 

Liebe Grüße

Anette

[DEKO] Friday Flowerday #2/19


Also Winter kann man die Jahreszeit ja bald nicht mehr nennen, so herrlich sonnig war wieder diese Woche das Wetter. Bei Euch auch?


Zum Glück arbeite ich in einem Beruf, in dem man seinen Arbeitsalltag etwas frei gestalten kann. Daher waren wir täglich mit den Kindergartenkindern draußen und haben das Wetter so richtig genossen. 


So war mir diese Woche nach farbenfrohen Blumen zumute und beim Einkauf entdeckte ich dann diese rotgelben Tulpen. Sie stehen nun in der Lieblingsvase im Wohnzimmer und sind wahrscheinlich nicht die einzigen Tulpen, die man beim Friday Flowerday finden wird.


Kommt gut ins Wochenende.

Liebe Grüße

Anette

[DIY] Es ist Zeit für Konfetti


Noch acht Tage und in der schwäbisch-alemannischen Fasent beginnt mit dem schmutzige Dunschdig die eigentliche Zeit der Fasent. Doch bei uns im Städtle war schon vor einiger Zeit der große Fasentumzug, der mit vielen Hästrägern durch die Altstadt lief. Da wir direkt an der Aufstellung wohnen, dekorierte ich zusammen mit dem kleinen Mann sein Fenster im Kinderzimmer mit passender Deko.


Der kleine Mann stanzte mir viele bunte Kreise aus, dass wir als Konfetti an sein Fenster klebten. Für die Kinderzimmertür hat es auch noch gereicht und unser Weihnachtshirsch durfte auch noch hängen bleiben.


 Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Bananen-Müsliriegel


Mittlerweile gehen mir die Ideen aus, was ich dem kleinen Mann in die Vesperdose packen könnte. Denn meist ist es ein Brot mit Marmelade oder Wurst, Obst, Gemüse oder ein Joghurt. Der kleine Mann hat sich zwar noch nie beschwert, aber ein bisschen Abwechslung schadet ja nicht.
So bin ich auf die Müsliriegel gestoßen, die perfekt für den Kindergarten sind. Die Riegel sind schnell gemacht, sind prima zum Transportieren und vor allem krümeln sie nicht alles voll. 


Bananen-Müsliriegel
Zutaten für ein Backblech

120g brauner Zucker
180g weiche Butter
1 Ei
eine Prise Salz
1 TL Zimt
3 reife Bananen
300g grobe Haferflocken
60g gehackte Haselnüsse
60g gehackte Mandeln

1. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken.

2. Den braunen Zucker und die Butter schaumig rühren. Das Ei mit dem Salz und dem Zimt unterrühren. Das Bananenmus mit den Haferflocken und den Nüssen untermischen. 

3. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft für ca. 30 Minuten backen.

4. Das Backblech herausnehmen, die Masse abkühlen lassen und danach in Riegel schneiden.


Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[DEKO] Friday Flowerday #1/19


Anfang der Woche hatten wir schönstes Wetter. Die Sonne schien vom blauen Himmel, die Vögel zwitscherten eifrig und die Lust auf den Frühling wurde immer größer. 
Beim Einkauf mussten daher noch einmal weiße Tulpen mit.


Im Wohnzimmer haben sie einen Platz gefunden und in der schlichten weißen Vase gefallen sie mir sehr gut.


Ich bin gespannt, ob weitere Tulpen bei Holunderbluetchen zu sehen sind.


Vielen Dank für Eure Glückwünsche zum Bloggeburtstag. Ich habe mich sehr darüber gefreut.  
So wünsche ich Euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Anette

[BLOG] Happy Birthday Schwarzwaldmaidli! [sechster Bloggeburtstag]


Heute vor sechs Jahren habe ich angefangen zu bloggen. Mal mehr und mal weniger, aber immer mit viel Herz und Freude. 

Die ersten drei Jahre habe ich über 100 Beiträge im Jahr veröffentlicht. Aber da hatte ich noch kein Kind, konnte mir die Zeit selbst einteilen und bloggte relativ spontan. In den letzten drei Jahren sah es da schon anders aus. Hin und wieder gibt es lange Pausen und Instagram wurde neben dem Blog eine weitere wichtige Plattform.


Viele haben sich leider in den letzten Jahren von der Bloggerwelt verabschiedet. Daher freut es mich sehr, dass einige Leser von Anfang an dabei sind und mir immer wieder liebe Kommentare hinterlassen.
Ganz großes DANKE für Euer Interesse, Eure Kommentare und Eure lieben Nachrichten.  ❤

Liebe Grüße

Anette

[FAMILYLIFE] Hallo Februar!


Mit leichter Verspätung begrüße ich hier den Februar. Leider haben wir ihn mit einem kranken kleinen Mann begonnen. Doch so hatten wir viel Zeit miteinander zum spielen, zum basteln und neue Geschichten kennenzulernen.

Im Februar möchte ich / möchten wir ...

💕 in die Fachschule meiner Praktikantin gehen und mich über die Themen des 2. Halbjahres informieren. 
💕 den neuen Kurs "Rückenfit" beginnen.
💕 dem kleinen Mann viel Spaß am Naturtag wünschen.
💕 mir und dem kleinen Mann den Hemdglunker anziehen und den schmutzige Donnerstag jeweils im Kindergarten feiern.  
💕 ein Kostüm für den kleinen Mann aussuchen und es für seine erste Fasentsfeier im Kindergarten richten.
💕 weiterhin die Wohnung ausmisten. 
💕 unser 15 Jähriges feiern. Vielleicht haben wir ja Glück und finden einen Babysitter.
💕 wieder mehr Zeit für den Blog haben.
💕 vielleicht für ein Wochenende zur Oma nach Bayern fahren.

Und was habt Ihr im Februar geplant?

Liebe Grüße

Anette