[MONATSRÜCKBLICK] Unser Juni 2018

Gefühlt ging der Juni richtig schnell vorbei. Aber leider war der Monat auch irgendwie anstrengend. Einige Termine, Stress auf der Arbeit und wenig Zeit für mich.


Gesehen: Wie alles im Garten wächst und die Regentonnen immer leerer werden. 

Gehört: Das neue Lied von Florence + The Machine

Gelesen: Ein Infoblatt des Gesundheitsamtes über Krätze. Wir hatten in der Einrichtung leider einige Fälle dieser üblen Hauterkrankung. 

Getan: Die Landesgartenschau in Lahr besucht und mich dann wie im Urlaub gefühlt.

Gegessen: Gyros-Makkaroni-Auflauf, der auch beim kleinen Mann gut ankam. 

Getrunken: Wasser, Wasser und noch einmal Wasser. Endlich trinke ich genügend am Tag.


Geärgert: 1. Über die momentane Situation bei der Arbeit.  2. Über die Abmahnwelle auf Instagram und die damit aufkommende Kennzeichnungspflicht.

Gelacht: Mit meinen Arbeitskolleginnen beim Betriebsausflug. Es war so schön endlich mal wieder ohne Stressfaktoren Zeit miteinander zu verbringen. 

Geplant: Längerfristig habe ich nichts groß geplant, da irgendwie in letzter Zeit fast alles wieder über den Haufen geworfen wurde.

Gewünscht: Dass sich der kleine Mann nicht ernsthaft am Kopf verletzt hat, als er mit dem Hinterkopf auf den Steinboden gefallen war.

Gekauft: Oje, so einiges. Dieser Monat ging so richtig ins Geld. 

Geklickt: Einen tollen Beitrag über das große Thema "Werbung"


Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch.

Liebe Grüße


Anette

1 Kommentar:

  1. Da hat der kleine Mann aber wirklich Glück gehabt! Oje, reichen Läuse nicht, Krätze hört sich ja wirklich gruselig an!
    Über meine Buch-Rezensionen werde ich jetzt auch "Werbung" schreiben müssen, auch wenn danach ein schlimmer Verriss folgt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Infos findest Du in meiner Datenschutzerklärung.