[MONATRSRÜCKBLICK] Unser Dezember 2017


Ich hoffe, Ihr hattet schöne und entspannte Weihnachtstage?
Während dieser Post veröffentlicht wird, stehen der kleine Mann und ich in den Startlöchern. Denn wir zwei werden, leider ohne den Papa, zur Verwandtschaft des Papas nach Bayern fahren.


Gesehen: Strahlende Augen beim kleinen Mann, als er nach seinem Mittagsschlaf den geschmückten Weihnachtsbaum gesehen hat. Und seine Augen, die Verwunderung äußerten, als ich ihm sagte, dass wir die Balkontür aufmachen müssen, damit das Christkind sein Weihnachtsgeschenk bringen kann.

Gehört: Das Knirschen des Schnees.

Gelesen: Mit Entsetzen in der Zeitung, dass bei uns im Städtle zwei Wohnmobile brannten. Die Brandserie mit 17 Fahrzeugen ist wohl bei uns angekommen. 

Getan: Plätzchen mit dem kleinen Mann gebacken, Schokocrossies gemacht, Weihnachtslieder gesungen, Weihnachtsbücher vorgelesen, Geschenke eingepackt und andere ausgepackt, ... Die Adventszeit war zum Teil etwas stressig, aber es gab auch sehr entspannte Tage. Auch die Weihnachtstage waren mit dem kleinen Mann sehr entspannt.  

Gegessen: Ein sehr leckeres Weihnachtsdessert, dass aus Crème brûlée, Panna cotta und Zimteis mit heißen Waldfrüchten bestand. Nur gut, dass Weihnachtskalorien nicht zählen. ;-)

Getrunken: Sehr viel Tee


Geärgert: Dass der Weihnachtsurlaub vom Freund gestrichen worden ist, da es zu viel Arbeit im Betrieb gibt. Deshalb müssen wir leider ohne ihn nach Bayern fahren. Aber noch einmal die Fahrt zur Oma des kleinen Mannes verschieben, wollte ich dann auch nicht. 

Gelacht: Darüber wie der kleine Mann den Papa imitierte. 

Geplant: Wie und wo wir Silvester verbringen. Da ich mit dem kleinen Mann erst einen Tag vor Silvester heimkomme, muss nämlich der Freund die Vorbereitungen (Einkauf, Essen) übernehmen. 

Gewünscht: Dass meine Oma an Weihnachten zu Hause ist, was sie dann auch zum Glück war. Denn sie lag für ein paar Tage im Krankenhaus.

Gekauft: Auf den letzten Drücker noch zwei Weihnachtsgeschenke, die ich leider vergessen hatte.

Geklickt: Ich glaube, nächstes Jahr darf eine Wichteltür bei uns einziehen. 


Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Anette

Kommentare:

  1. Liebe Anette, was für ein schöner Rückblick! Wichteltüren kannte ich gar nicht, leider... jetzt sind unsere wohl bald zu gross dafür mit 5 und 8 (nächstes Jahr dann 1 mehr), aber ich finde es eine super schöne Idee.
    Ich wünsche Dir und deinem Sohn eine wunderschöne Zeit mit Oma. Schade dass euer Papa nicht mitkann :-( Geniesst es trotzdem.
    Liebe Grüsse und einen guten Rutsch
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anette,
    das ist ein wundervoller Dezember-Rückblick! :-) Mit so vielen tollen Erlebnissen und wunderschönen dazu passenden Bildern. Ich wünsche dir und deinem Kleinen schöne Tage in Bayern, genießt die Zeit dort.
    Viele liebe Grüße an dich,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Dass sieht nach einem richtig stimmungsvollen Dezember aus - schade, dass Dein Freund keine freien Tage bekommt... Ich wünscht Euch dafür eine sichere Fahrt und schöne Tage in Bayern.
    Wichteltüren kenne ich aus Karens finnischen Blog (https://myyratohtori.wordpress.com). Das ist so eine feine Tradition!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anette,
    dann wünsche ich euch beiden viel Spaß bei der Oma!
    Wichteltüren find ich ja auch so süß!
    Euer Dezember war rundum gelungen!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Infos findest Du in meiner Datenschutzerklärung.