[12tel Blick] Im April 2018

Am Standpunkt für den 12tel Blick hat sich Mitte April auch der Frühling gezeigt. Dass es so schnell ging, hätte ich nicht gedacht.

Sonntag, 15. April 2018 um 15:11 Uhr

Es ist ganz schön was los. Viele Spaziergänger und Radfahrer nutzen den Weg am Gewerbekanal und den Standpunkt ohne Menschen zu fotografieren ist schier unmöglich. 
Der Himmel ist bewölkt, es ist windig, aber die Bäume zeigen ihr frisches Grün und die schönen Blüten. Mittlerweile ist die Natur am Standpunkt sehr weit und die Bäume haben alle ihre Blätter.


Ab heute sammelt Eva die 12tel Blicke

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

[MONATSRÜCKBLICK] Unser April 2018

Der April ging bei uns ja so schnell vorbei. Bei Euch auch?
Die letzten Tage fühlten sich wie Sommer an und daher waren wir so gut wie nur draußen anzutreffen. Da rennt die Zeit erst recht, oder nicht?


Gesehen: blühende Obstbäume, fleißige Bienen, zartes Grün und viel Unkraut im Garten. Die Natur ist regelrecht explodiert und wir sind fleißig im Garten.  

Gehört: Das Klappern der Störche 

Gelesen: "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

Getan: Mit dem kleinen Mann auf dem Arm den schweren Einkaufskorb hochgehoben. Der Rücken hat es mir nicht gedankt und so habe ich schon die zweite Woche Rückenschmerzen, die beim Sitzen schlimmer werden. Nur leider haben mir diverse Behandlungen (Reizstromtherapie, Extension der Wirbelsäule und Kältetherapie) nicht geholfen. Nur mit Medikamenten, Bewegung und Wärme lassen sich die Schmerzen aushalten. 

Gegessen: Bärlauchbutter, Bärlauchpesto und Bärlauchobatzda

Getrunken: Viel zu wenig! Ich muss mich ständig ans Trinken erinnern.


Geärgert: Über die Ärztin, die mich behandelt hatte. 

Gelacht: Wie der kleine Mann im Dialekt in verschiedenen Situationen "Dunderwetter (Donnerwetter)" und "Oh Jesses!" sagt. 

Geplant: Sommerurlaub. Wir sind uns immer noch nicht einig, ob wir wegfahren und wenn ja, wohin. Aber so langsam sollten wir uns mal einig werden. Denn sonst sind wir mit dem Buchen zu spät dran.

Gewünscht: Dass sich die Schlafsituation vom kleinen Mann am Abend bessert. 

Gekauft: Das erste Eis in der Eisdiele

Geklickt: Viele leckere Erdbeerrezepte


Wie war Euer April?

Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Schokokuchen aus Schokohasen


Drei Wochen nach Ostern schwindet so langsam der Berg an Schokohasen, Schokoeiern und sonstigen Naschereien. Der kleine Mann hat haufenweise Süßkram zu Ostern bekommen, worüber wir nur den Kopf geschüttelt haben. Nur gut, dass der kleine Mann gerne Kuchen backt und wir so die Schokolade etwas verringern konnten.


Schokokuchen

150g Schokolade
250g Butter
100g Zucker
5 Eier
200g gemahlene Mandeln
50g Mehl
3g Backpulver
2 EL Kakao

Puderzucker oder 150g Schokoglasur

1. Die Schokolade grob zerkleinern und zusammen mit der Butter in einem Wasserbad schmelzen lassen.

2. Den Zucker mit den Eiern verrühren. Die gemahlene Mandeln mit dem Mehl, dem Backpulver und dem Kakao vermischen, zur Eiermasse dazugeben und verrühren. 

3. Die geschmolzene Butter-Schoko-Masse dazugeben und alles gut verrühren. In eine gefettete und bemehlte Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen!

4. Den Kuchen abkühlen lassen und entweder mit Puderzucker oder mit Schokolade verzieren.


Solltet Ihr auch noch ein paar Schokohasen im Schrank liegen haben, dann kann ich Euch das Rezept nur empfehlen. Der Kuchen schmeckt lecker und ist auch noch nach zwei drei Tagen sehr saftig. 

Liebe Grüße

Anette

[NATURE] Frühling im Garten


Täglich entdeckt man wieder etwas Neues im Garten, da er sich bei diesen herrlichen Frühlingstagen, stetig verändert. Innerhalb weniger Tage sah man das erste zarte Grün und blühende Obstbäume.


Auch bei den roten Pfingstrosen konnte ich gestern erste Knospen entdecken. Auf die üppigen Blüten freue ich mich schon. 



Die Tulpen sind auch kräftig am Blühen.  



Der Kirschbaum blüht seit dem Wochenende und ich kann mich an den Blüten überhaupt nicht sattsehen. Auch die Bienen freut es sehr und sind eifrig unterwegs.



Der kleine Magnolienbaum hat noch ein paar Knospen, die kurz vor dem Öffnen sind. Aber leider sind die meisten schon aufgegangen und stehen kurz vor dem Verblühen.


Der Apfelbaum ist mit dem Blühen etwas später dran, wie der Kirschbaum. Dennoch zeigt er erste Anzeichen der Blüte.


In ein paar Tagen sieht es mit Sicherheit schon wieder anders. Ich hoffe, der kleine Rundgang hat Euch gefallen. 

Liebe Grüße

Anette

[FOOD] Die besten Waffeln


Es gibt ja zig Rezepte, die versprechen, das beste Waffelrezept zu sein. Ich habe schon einige ausprobiert, aber mit keinem war ich wirklich zufrieden. Entweder waren die Waffeln zu trocken oder sie klebten am Waffeleisen fest. Bei Bine habe ich dann folgendes Rezept entdeckt und die vielen positiven Rückmeldungen kann ich nur bestätigen. Die Waffeln haben uns sehr gut geschmeckt.


Waffeln
Zutaten für ca. 25 Waffeln

250g weiche Butter
150g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Zitrone
6 Eier
500g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 500ml Milch

1. Die Butter mit Zucker, Vanillezucker, der Prise Salz und der abgeriebenen Schale einer Zitrone schaumig rühren. Danach die Eier einzeln unterrühren. 

2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unterrühren. 

3. Den Teig portionsweise in ein erhitztes Waffeleisen füllen. Die Waffeln goldbraun ausbacken und zum Abkühlen einzeln auf einen Kuchenrost legen. Zum Schluss die Waffeln mit Puderzucker bestäuben.


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße

Anette