[FOOD] Apple Pancakes mit Zimt


Die Herbstzeit ist bei uns auch eindeutig die Zeit der Äpfel.
Täglich gibt es bei uns einen oder zwei Äpfel zur Zwischenmahlzeit. Aber auch im Kuchen oder in einem Dessert findet man das Kernobst oft vor.
So haben wir letzten Freitag ein neues Rezept ausprobiert, und da es nicht nur beim kleinen Mann sehr gut ankam, teile ich es heute mit Euch.


Apple Pancakes mit Zimt
Zutaten für ca. 7-8 Pancakes

1 Apfel
3 Eier
140ml Milch
115g Mehl
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1 Pck. Vanillezucker
3g Backpulver

1. Den Apfel schälen, in dünne Streifen schneiden und diese nochmals teilen. 

2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Mehl, dem Backpulver und der Milch zu einem Teig verrühren. Den Zimt und den Vanillezucker unterrühren.

3. Den Eischnee vorsichtig unterheben und anschließend die Apfelscheiben vorsichtig unter den Teig mischen.

4. Eine Pfanne auf mäßiger Hitze erwärmen und jeweils eine Suppenkelle Teig in die Pfanne geben. Den Teig für ein paar Minuten ausbacken und mit einem Pfannenwender den Pancake wenden und von der anderen Seite ausbacken.

5. Die Pancakes mit Puderzucker bestäuben.


Die Zubereitung ging auch mit der Hilfe vom kleinen Mann relativ schnell und das Ergebnis waren leckere Pancakes, die an einem grauen Novembertag genau richtig waren.

Das Originalrezept stammt von hier und weitere Rezepte mit Äpfeln findet Ihr hier.


Eine schöne Woche wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

Kommentare:

  1. Liebe Anette,
    am Wochenende hab ich den Apfelgugl von neulich bei dir gebacken und auch meinen Männern hat er geschmeckt!
    Die Pancakes sehen ja auch wieder verführerisch aus!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anette,
    mmh lecker, ich würde wie der kleien Mann gleich mal zugreifen. Ich finde man kann das zu jeder Jahreszeit essen, aber an kalten nebligen Tagen ist es richtiges Seelenfutter. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. ...morgen gibt es bei uins auch Pfannkuchen, liebe Anette,
    haben der Junior und ich vorhin beschlossen...wir essen allerdings die Äpfel in Musform oben drauf...auch lecker...schön, dass es dem kleinen Mann so gut schmeckt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!