[FOOD] Glühweinkuchen

Hallo Ihr Lieben!

In der kalten Jahreszeit backe ich sehr gerne würzige Kuchen. So gab es bei uns am 2. Advent einen Glühweinkuchen, der sehr nach Weihachten geschmeckt hat.
Und da er so gut ankam, gibt es für Euch das Rezept.


Glühweinkuchen

250g weiche Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Schale einer Bio-Orange
1 Prise Salz
1 Msp. gemahlene Nelken
4 Eier
250g Mehl
2 EL Kakao
9g Backpulver
125ml kalter Glühwein
50g Schokolade

1. Eine Kuchenform fetten und mit Mehl bestäuben.
Die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen. 

2. Die Butter schaumig rühren, danach Zucker, Vanillezucker, Orangenschale, Salz und Nelken unterrühren. Die Eier nach und nach dazugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und abwechselnd mit dem Glühwein unter den Teig rühren. Die geschmolzene Schokolade unterheben und den Teig in die Form geben.

3. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-und Unterhitze für ca.50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen! Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Danach mit Puderzucker bestäuben.


Ich habe gerade festgestellt, dass dies der 500. Post auf meinem Blog ist. 
Wow, was für eine Zahl! 
Vielen lieben Dank an Euch! Denn ohne Euch und Euren lieben Kommentaren wären es wohl nicht so viele geworden. ♥


Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch.

Liebe Grüße

Anette

Kommentare:

  1. ...das Rezept ist ähnlich dem hier beliebten Rotweinkuchen, liebe Anette,
    und hat dazu einen weihnachtlichen Geschmack...merke ich mir...

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anette,
    herzlichen Glückwunsch zum 500. Post!
    Mach weiter so!
    Ich lese sehr gerne bei dir und freue mich auf jeden neuen Post!
    Ein bestimmt superleckerer Weihnachtskarten,den du uns heute da zeigst!
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Ein Kuchen, der so richtig nach Advent und Weihnachten klingt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder so ein feiner Kuchen. Also ich muss dringend selbst becken!
    (Mir läuft das Wasser im Mund zusammen)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anette,
    Das hoert sich lecker an .
    Allerdings mag ich Gluehwein nicht so gerne. Das geht sicher auch mit Punsch oder?
    Das muss ich dann direkt mal testen.

    Liebe Grueße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dürfte auch mit Punsch gehen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Liebe Anette,
    danke für die Erinnerung, das Rezept habe ich immer mit Rotwein gebacken und es ist sehr, sehr lecker. Dein Kuchen sieht so toll aus, man möchte gleich reinbeißen.
    Ich werde dein Rezept auch mal versuchen.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm.. die Weihnachtliche Variante des klassischen Rotweinkuchens.
    Perfekt für kalte Winternachmittag!
    Ich liebe Ihn!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Bis zum Sonntag gibt's auf meinem Blog noch einen ganz tollen Kerzenleuchter von IB Laursen zu gewinnen. Ich lade dich herzlich ein einfach mal vorbeizuschauen. Würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
  8. Lecker! Immer wenn ich Deine Rezepte lese, denke ich , dass ich auch mal wieder backen sollte. Bis jetzt ist noch nichts passiert!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Cora

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!