[FOOD] Kartoffelsuppe

Hallo Ihr Lieben!

Im Herbst schlägt mein Herz für Suppen und Eintöpfe wieder ganz stark. Bei Euch auch? 
So gab es gestern die erste Suppe in diesem Herbst. Denn bei Regen und einer Schnupfennase beim Liebsten ist eine Suppe das Beste, was es gibt.


Kartoffelsuppe
Zutaten für 4 Personen

1kg Kartoffeln
4 Karotten
1 Bund Suppengrün
2 EL Instantgemüsebrühe
3 Paar Wiener Würstchen
Salz und Pfeffer

1. Die Kartoffeln und die Karotten schälen und klein schneiden. Das Suppengrün grob zerkleinern. Das Gemüse in einen Topf geben. So viel Wasser dazugeben, dass das Gemüse knapp bedeckt ist und gar kochen. Anschließend alles pürieren.

2. Mit Salz, Pfeffer und der Instantgemüsebrühe abschmecken. Falls die Suppe zu dick ist, mit Wasser verdünnen.

3. Zum Schluss die Wiener Würstchen schneiden und dazugeben.

Guten Appetit!


Ohne viel Schnickschnack kommt diese Suppe bei uns immer gut an. Und da das Rezept für uns zwei zu viel ist, essen wir den Rest am nächsten Tag. Denn aufgewärmt schmeckt sie dann noch besser. Da meist immer noch etwas übrig ist, friere ich den Rest ein.


Habt einen schönen Mittwoch.

Liebe Grüße

Anette

Kommentare:

  1. So eine basische Suppe ist herrlich bei dem fiesen Herbstwetter. Da dürfen auch mal Würstle mit rein (bei uns dann in der Sojaversion).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ...eine wärmende Suppe ist in der kalten Jahreszeit immer wieder mal nötig, liebe Anette,
    und so lecker,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, bei diesem kalten Wetter liebe ich Suppen! Deine sieht super lecker aus und wird von mir auf jeden Fall ausprobiert!
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  4. Man muss mir die Suppen schon vorsetzen, damit ich sie esse. Viel zu selten komme ich auf die Idee, mir eine selbst zu kochen. Aber ein Kürbis wartet auf eine köstliche Kürbissuppe, geht doch!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe noch NIEEE eine Kartoffelsupper selber gemacht, liebe Anette! Und das, wo ich doch so ein riesiger Suppen- und Eintopffan bin! Aber das wird jetzt nachgeholt - vielen Dank für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße,
    Renaade

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!