[FAMILYLIFE] 12 von 12 im Oktober 2016

Hallo Ihr Lieben!

Vor vier Wochen kam der letzte Beitrag für die Aktion 12 von 12 noch sommerlich daher. Nun ist die Heizung an und die Winterjacke hängt an der Garderobe. So schnell kann es gehen.

Um 6.30 Uhr ist die Nacht vorbei. Draußen sind die Scheiben der Autos gefroren (1°C) und es ist noch dunkel.



Wie jeden Morgen koche ich einen Tee für den kleinen Mann. Denn der trinkt er lieber wie Wasser. 


Gegen halb 8 sind wir so weit zum Frühstücken. Für mich gibt es eine Fünfkorn-Quark-Stange mit Erdbeer-Holunder-Marmelade und der kleine Mann bekommt ein Stück Brot mit Frischkäse.



Gegen 9 Uhr sind wir startklar für das Einkaufen. Doch vorher räumt der kleine Mann das Schuhregal noch etwas aus.



Zurück vom Einkauf geht der kleine Mann ins Bett und ich schreibe dann To-do-Listen.



Kurz vor 12 Uhr ist der kleine Mann wach und es gibt für ihn zum Mittagessen einen Kohlrabi-Pute-Brei.



Das schöne Wetter lockt uns nach draußen.
Wir laufen zum Prinzengarten...



... danach durch die Gassen der Stadt ...




... an einem Blumenfeld vorbei ... 



... und besuchen auf dem Nachhauseweg die Enten am Bach.


Zum Abendessen koche ich Chili con Carne.


Wie war bei Euch der gestrige Mittwoch?

Immer am 12. jeden Monats mache ich über den Tag verteilt einige Fotos, die meinen Alltag dokumentieren. Davon zeige ich Euch 12 Bilder auf dem Blog, daher auch der Name 12 von 12. Die Idee stammt ursprünglich von hier und wird nun von Caro weiter geführt.

Liebe Grüße

Anette

Kommentare:

  1. Oh diese Blumen, wunderschön <3
    und To Do Listen mach ich auch immer - meist im Kopf

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein herrlich sonniger Tag!
    Und was für eine süße Mütze der kleine Mann trägt ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Sehr agil und interessiert ist der kleine Frechdachs schon! So schön und warm angekuschelt ist er dann gern im Herbst unterwegs.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ...jetzt räumt er schon die Schuhe um, liebe Anette,
    warst du nicht gerade noch schwanger? na du siehst das mit einem Kleinstkind vielleicht anders, aber ich wundere mich wie die Zeit doch verfliegt...das Blumenfeld ist toll, so ein ähnliches gab es hier auch, nur wurde es leider viel zu früh abgemäht, da wird bei euch im nächsten Jahr bestimmt mehr blühen, weil die Samen eine Chanv´ce haben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich auch immer wieder. Letztes Jahr um diese Zeit war ich in Mutterschutz und jetzt plane ich den 1.Geburtstag schon etwas. Und dabei kam er doch gerade erst auf die Welt....

      Löschen
  5. Liebe Anette,
    bei euch war sogar schönes Wetter,toll!
    Hier habe ich die Sonne die ganze Woche noch nicht gesehen...
    Süß,wie dein Kleiner die Enten beobachtet :)
    Einen gemütlichen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!