Apfelrührkuchen á la Yvonne von Experimente aus meiner Küche

Hallo Ihr Lieben!

Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich Apfelkuchen liebe? 
Nein!? Naja, jetzt wisst ihr es. :-)
Ganz besonders groß ist meine Apfelkuchenliebe im Herbst. Wenn es frische Äpfel aus dem Garten oder aus der Region gibt. Da kann ich nicht widerstehen und versuche immer wieder neue Rezepte zu backen. So auch das Rezept von Yvonne, dass ich auf ihrem Blog gefunden habe.



Apfelrührkuchen
Zutaten für eine Kastenform (28-30cm)

150g weiche Butter
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
150g Naturjoghurt
300g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Äpfel
1 EL Zucker
1 TL Zimt

1. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben. Dann den Naturjoghurt dazugeben, das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. 

2. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Ein Apfel in kleine Stücke schneiden und unter den Teig rühren. Den zweiten Apfel in Scheiben schneiden. 

3. Den Teig in die gefettete und bemehlte Kastenform geben. Die Apfelscheiben in den Teig stecken. Den Zucker mit dem Zimt mischen und über die Apfelscheiben streuen. 

4. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober- und Unterhitze für etwa eine Stunde backen. 

5. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und danach mit Puderzucker bestäuben.



Ich muss ja nicht erwähnen, dass der Kuchen sooo lecker schmeckte, oder? Allein der Geruch nach dem Zimt war so lecker, dass man immer mal wieder ein Stückchen essen musste. ;-)



Weitere Rezepte mit Äpfeln findet ihr hier.

Liebe Grüße

Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Der Apfelkuchen sieht oberlecker aus. Herzliche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh..... so lecker. Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr gut <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!