Rübli-Muffins mit Schwarzwälder Kirschwasser

Hallo Ihr Lieben!

Ein Rüblikuchen (alemannisch für Karotten- oder Möhrenkuchen) gehört in unserer Familie ganz klar zum Osterfest dazu. Bei euch auch?
Doch dieses Mal wollte ich das klassische Rezept etwas abwandeln und etwas Schwarzwaldfeeling in das Schweizer Rezept mit einbringen. Der gestrige Geburtstag meiner Schwester hat sich daher gut angeboten, um das Rezept schon einmal zu testen.



Rübli-Muffins mit Schwarzwälder Kirschwasser
Zutaten für 16 Muffins

Muffinsteig:
250g Karotten
1 Zitrone
50g gemahlene Mandeln
250g Mehl
6g Backpulver
3g Zimt
2 Msp. Nelkenpulver
2 Eier
100ml Sonnenblumenöl
2 EL Schwarzwälder Kirschwasser

Zuckerguss:
150g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft
 Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren. Je nach Belieben kann man noch einen 1 EL Kirschwasser dazugeben.

Frischkäse-Topping:
100g weiche Butter
200g Frischkäse
400g Puderzucker
1-2 EL Zitronensaft
 Die weiche Butter cremig rühren und den Frischkäse dazugeben. Nach und nach den Puderzucker unterrühren und die Masse mit dem Zitronensaft abschmecken. 

1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Muffinförmchen in das Muffinblech setzen. 

2. Die Karotten schälen und fein raspeln. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale fein reiben und unter die Karotten mischen. Den Saft der Zitrone auspressen. Die gemahlene Mandeln mit dem Mehl und Backpulver, sowie den Gewürzen mischen.

3. Die Eier mit dem Sonnenblumenöl und dem Zucker verrühren. Die saure Sahne und das Kirschwasser dazugeben. Dann die Karotten gut unterrühren und die Mehlmischung dazugeben. 

4. Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben und für etwa 25 Minuten im Backofen backen. Danach herausnehmen und abkühlen lassen. Je nach Belieben mit der Zuckerglasur oder mit dem Frischkäse-Topping dekorieren.

 

Falls Kinder mitessen oder ihr kein Kirschwasser mögt, könnt ihr es ohne Probleme auch weglassen. Die Muffins schmecken ohne Alkohol auch ganz gut.

 

Diese Rübli-Muffins gibt es heute nicht nur auf meinem Blog, sondern auch bei den News von Black Forest & Friends.  Nachdem ich im November die schöne Tasche (die schnell zum alltäglichen Begleiter wurde) von Black Forest & Friends gewonnen habe, hat sich nun eine tolle Kooperation entwickelt. Vielen Dank dafür!

Euch wünsche ich einen guten Start in die letzte Märzwoche. 

Liebe Grüße


Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Rüeblitorte findet bei uns immer Absatz. Die Variante als Muffins habe ich noch gar nicht ausprobiert, das ist eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ...die sehen sooo lecker aus, liebe Annette,
    und passen tatsächlich super zu Ostern...und du zeigst sie sehr schön auf deinen Fotos,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Ja, vielleicht sollte ich dieses Jahr zu Ostern einmal Rüblimuffins backen, anstatt einen Karottenkuchen.
    Dein Rezept klingt auf jeden Fall sehr gut!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhh. Rübli-Muffins, die wird es vermutlich in ähnlicher Art und Weise nächste Woche bei mir geben. Wir haben einfach den gleichen Geschmack :)

    Alles Liebe
    Mareike

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!