Mit dem Rad am Rhein entlang

Hallo Ihr Lieben!

Wo ist nur der Sommer hin?
Während der Norden von Deutschland immer noch schwitzt und schönstes Sommerwetter genießen kann, regnet es bei uns seit Montag immer mal wieder sinnflutartig mit kurzen Unterbrechungen. 
So nutzten wir am Sonntag noch das Sommerwetter für eine ausgiebige Radtour.

  
Da wir am Übergang von der Rheinebene zum Schwarzwald wohnen, können wir zwischen zwei Landschaften wählen. Auf der einen Seite zwischen der bergigen und daher konditionell eher anspruchsvolleren Tour. Oder das Gegenstück mit der flachen Landschaft, die nicht so stark in die Beine geht. Und da am Sonntag noch so wunderbar sommerliches Wetter herrschte, ging es an den Rhein.



Der Rhein zeigte sich am Sonntag von seiner wilden Seite. Die lange Regenperiode in der letzten Woche ließ den Fluss kräftig ansteigen. 



Vorbei an Blumenwiesen und Feldern ging es nach Hause. Herrlich waren die 36 Kilometer. Ach Sommer, komm doch wieder zurück! Es war so schön mit dir.



Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli

Ich backs mir: Vanille-Frischkäseschnitten mit Pfirsichspiegel

Hallo Ihr Lieben!

Auf geht´s in die nächste Runde "Ich backs mir".
Clara rief auf ihrem Blog tastesheriff dazu auf, Sommerrezepte zu backen und dort zu verlinken.
Nach langem Überlegen, Rezepte suchen und doch wieder anders entscheiden, wurde es schlussendlich ein Obstkuchen. Das Rezept stammt aus dem Buch "1 Teig - 50 Kuchen".


Vanille-Frischkäseschnitten mit Pfirsichspiegel
Zutaten für ein Obstkuchenblech (39x27cm)

1 Dose Pfirsiche (470g Abtropfgewicht)
4 Eier
350g + 2EL Zucker
200ml Öl
300g Mehl
3EL Kakaopulver
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillepuddingpulver
800ml Milch
1/2 Zitrone
800g Frischkäse
2 Pck. klarer Tortenguss
Butter für das Blech

1. Die Pfirsiche gut abtropfen lassen und den Saft auffangen. Dabei 200ml Saft abmessen, den Rest auf die Seite stellen. Die Eier und 250g Zucker dick-cremig aufschlagen. Das Öl und 200ml Pfirsichsaft unter Rühren dazugeben. Das Mehl mit Kakao- und Backpulver mischen und unterrühren. Den Teig auf das gefettete Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-und Unterhitze für 20 bis 25 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

2. Das Puddingpulver mit 100g Zucker und der Milch in einem Topf verrühren, aufkochen lassen und unter Rühren 1-2 Minuten zu einem dicklicken Pudding kochen. Den Saft der halben Zitrone auspressen und mit dem Frischkäse in einer großen Schüssel verrühren. Den heißen Pudding sofort unter die Masse rühren. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und für 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

3. Die Pfirsiche pürieren und mit dem übrigen Pfirsichsaft, 2 EL Zucker und dem Tortenguss einen Guss zubereiten. Etwas abkühlen lassen und dann löffelweise auf der Frischkäsecreme verteilen. Den Kuchen für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.


Schon einige leckere Rezepte sind bei Clara gelandet. Oh, da kann man sich nicht entscheiden, welches Rezept man zuerst ausprobiert.


So für uns Baden-Württemberger geht es in die letzte Schulwoche. Ab Donnerstag sind endlich Sommerferien und mein Sommerurlaub rückt auch näher.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

In Heaven No.25

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich euch wieder ein paar Himmelsbilder, die ich zur Katja und ihrer Aktion "In Heaven" schicke. 

 

Anfangs der Woche war der Himmel stark bewölkt und ließ einiges an Regen fallen. Über 130 Liter sind in der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagnachmittag gefallen und die vier eingestauten Rückhaltebecken haben Schlimmeres verhindert. 

Doch ab Mittwoch zeigte sich wieder die Sonne und strahlte immer mal wieder für ein paar Stunden vom Himmel. 


Mit diesem blau-weißen Himmel verabschiede ich mich ins Wochenende.

Macht es gut und genießt die freie Zeit.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

"Suppenzeit" Zucchinicremesuppe

Hallo Ihr Lieben!

Der Sommer legt bei uns seit Sonntag wieder eine Pause ein. Seither regnet es fast ohne Unterbrechung. Das Hochwasserrückhaltebecken der Stadt wird seit gestern Mittag gestaut und der Garten versinkt so langsam auch im Wasser. So musste seit langer Zeit mal wieder ein Suppenrezept für das Seelengemüt herhalten. Und da die Zucchinipflanze im Garten ganz schön voll hängt und bald schwimmen kann, gab es eine leckere Zucchinisuppe.

 

Zucchinicremesuppe
Zutaten für 4 Portionen

1kg Zucchini
200g Kartoffeln
2 Karotten
1 große Zwiebel
200g Sahne
500ml Gemüsebrühe
20g Butter
Salz und Pfeffer

1. Die Zucchini in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln und Karotten schälen, und wie die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in kleine Würfel zerteilen.
2. Die Butter in einem großen Topf zergehen lassen und die Zwiebel darin goldgelb werden lassen. Jetzt die Zucchini, Kartoffeln, Karotten, Gemüsebrühe dazugeben und für etwa 30 Minuten kochen lassen. 
3. Nun die Sahne dazugeben und alles mit einem Pürierstab pürieren. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Guten Appetit!


 Macht das Beste aus diesem verregneten Tag. :-)

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli