In Heaven No.21

Hallo Ihr Lieben!

Heute startet wieder die Aktion "In Heaven", die Katja jeden Samstag auf ihrem Blog zeigt.
Und während sich dieser Post freischaltet, bin ich mit meiner Mama und meiner Schwester unterwegs nach Mailand. Ich bin ja so gespannt, was uns dort alles erwartet.

Diese Woche zeigte sich der Himmel über uns eigentlich eher grau. Doch der Mittwoch Abend war herrlich, trotz den vielen Wolken. Der Himmel war so wunderbar blau.



Knapp eine Stunde später zeigte sich der Himmel in Flammen. Staunend stand ich wieder auf dem Balkon und knipste ein paar Bilder.
 


Immer wieder faszinierend wie sich der Himmel verändert. 
Habt ihr diese Woche auch fleißig nach oben geschaut?

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Urlaubsvorlieben

Hallo Ihr Lieben!

Jetzt geht die Urlaubszeit wieder los und jedes Jahr findet die Überlegung statt, wohin es uns zieht. Unsere Vorlieben sind Gott sei Dank sehr ähnlich und daher ist es immer recht einfach, ein schönes Urlaubsziel zu finden. Doch was sind meine Vorlieben?


Dafür schlägt mein Herz:
  • den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück beginnen, dass am Besten aus regionalen Zutaten besteht
  • die Berge
  • Ausflüge zu Schlössern, Burgen und Kirchen
  •  Urlaub auf dem Bauernhof
  • Unterkünfte, die familiär geführt werden
  • Freundlichkeit gegenüber dem Gast (leider habe ich schon das Gegenteil erfahren müssen)
  • Stadtbesichtigungen
  • aktiv sein im Urlaub. Sei es zu Fuß auf einer Wanderung, einer Bergtour oder mit dem Mountainbike, die Landschaft erkunden
  • den Tag nach Lust und Laune zu planen
  • die Freiheit in den Bergen 
  • Sonnenschein und blauer Himmel
  • die Natur, Land und Leute entdecken
  • Abendrot in den Bergen 
  • gemütliche Stunden mit dem Liebsten
  • die Vorfreude auf den Urlaub, mit all seiner Planung und Vorbereitung

Das mag ich nicht im Urlaub:
  • den ganzen Tag nichts tun
  • wenn es zu heiß ist
  • Stress bzw. Hektik
  • überfüllte Sehenswürdigkeiten
  • Touristenlädchen mit unnötigen und kitschigen Souvenirs
  • lang schlafen
  • All-inclusive-Urlaub in riesigen Hotels (hab ich zwar noch nie gemacht, aber ich kann es mir überhaupt nicht vorstellen)
  •  gehetzt zu werden beim Frühstück
  • Campingplatz und schlafen im Zelt

Dort würde ich gerne einmal Urlaub machen:
  • Schweden
  • Norwegen
  • Nord- bzw. Ostsee
  • Berner Oberland
Da zieht es mich weniger hin:
  • Asien
  • Südamerika
  • Spanien


Diese Städte würde ich gerne (noch) einmal besuchen:
  • Hamburg
  • Berlin
  • Stockholm
  • Wien
  • Paris
  • Und am Samstag geht es erst einmal nach Mailand :-) 
Und was ich nie für eine Urlaubsreise bzw. einen Kurztrip tun würde:
  • die Ersparnisse des ganzen Jahres auszehren oder noch schlimmer, ein Kredit für die Urlaubsreise aufnehmen! Hab ich leider schon im Bekanntenkreis erlebt, nur damit man in der Arbeit angeben kann, wie ach so toll und teuer der Urlaub war. Sorry, da bleib ich lieber daheim, wenn das nötige Kleingeld nicht reicht! Denn der Schwarzwald hat auch schöne Fleckchen.

  
Nun wisst ihr meine Urlaubsvorlieben und vielleicht habt ihr ja Lust bekommen eure zu verraten. Dann könnt ihr es noch bis zum 30.06.2014 tun. Denn Lotta hat auf ihrem Blog eine Aktion namens "Urlaub im Bloggerland" ins Leben gerufen, bei der ihr euch verlinken könnt. 



Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Ich backs mir: Brownietorte mit Erdbeercoulis und Mascarpone

Hallo Ihr Lieben!

Auf geht´s in die 5.Runde "Ich backs mir". 
Und wie soll es anders sein, rief Clara auf ihrem Blog tastesheriff im Wonnemonat Mai, zur Erdbeerschlacht auf. Wer also lauter leckere Rezepte mit der roten Beere haben möchte, sollte sich in den nächsten Tagen auf Claras Blog aufhalten.
 Für mich kam dann das große Überlegen und Suchen nach einem Rezept. An Rezepten mangelt es mir ja nicht. Jedoch wollte ich etwas Neues ausprobieren und bin dann in der Zeitschrift Lecker Bakery 2013 No.1 fündig geworden.



Brownietorte mit Erdbeercoulis und Mascarpone
Zutaten für eine 20er Springform

250g Erdbeeren
125g Butter
200g Zartbitterschokolade
3 Eier
Salz
150g Zucker
50g Mehl
4 EL Orangensaft
125g Gelierzucker 1:1
200g Schlagsahne
250g Mascarpone
1 Pck. Vanillezucker

Für den Teig:
150g Schokolade hacken und mit 125g Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb und 125g Zucker kurz verrühren und die flüssige Schokoladenbutter esslöffelweise unterrühren. Das Mehl kurz unterrühren und den Eischnee in zwei Portionen unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-und Unterhitze für etwa 25 Minuten backen. Der Kuchen soll innen noch feucht sein. Den Kuchen aus dem Ofen herausnehmen und auskühlen lassen.

 Für das Erdbeercoulis:
Die Erdbeeren waschen und putzen. Die Hälfte der Erdbeeren und 2 EL Orangensaft mit dem Mixer pürieren. Mit dem Gelierzucker in einem Topf geben. Unter Rühren aufkochen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen. Die restlichen Erdbeeren unterheben, auskühlen lassen und dabei immer mal wieder umrühren.

Für die Schokoladensoße:
50g Schokolade hacken und mit 50g Sahne in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Für 10-15 Minuten abkühlen lassen.

Für die Mascarponecreme:
150g Sahne halbsteif schlagen. Die Mascarpone mit 25g Zucker, Vanillezucker und 2 EL Orangensaft cremig rühren. Die Sahne unterheben. Den Kuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Die Mascarponecreme auf den Kuchen geben und locker verstreichen. Das Erdbeercoulis darauf verteilen, sowie die Schokoladensoße darüber geben.

 

Und was soll ich sagen schreiben?
Die Torte war so lecker! Jedoch war sie sehr mächtig und nach einem kleinen Stückchen war man pappsatt. Umso besser, dass das Rezept für eine kleine Kuchenform war. 

 

Nun bin ich ganz gespannt, auf die anderen Erdbeerrezepte. 

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Honigkuchen-Erdbeer-Tiramisu á la Backbube

Hallo Ihr Lieben!

Und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen. ♥

Die heimische Erdbeersaison ist bei mir seit dem letzten Wochenende eröffnet und nun gibt es täglich Erdbeeren in verschiedenen Varianten. Auch im Garten hab ich schon einige rote Beeren entdeckt und geerntet. Und endlich schaff ich es auch ein neues Rezept zu posten.


Honigkuchen-Erdbeer-Tiramisu

1/2 Honigkuchen/Frühstückskuchen
2 EL Kabapulver
100ml Milch
Mark einer Vanilleschote
250g Mascarpone
1 EL Zucker
250g Erdbeeren

1. Den Honigkuchen in 1cm breite Stücke schneiden und leicht toasten.
2. Die Milch mit dem Kabapulver in einem kleinen Topf vermischen, kurz aufkochen lassen, beiseite stellen und abkühlen.
3. Die Mascarpone, den Zucker und das Mark der Vanilleschote zusammen verrühren. 
4. Die Erdbeeren waschen, putzen und die Hälfte in kleine Würfel schneiden und unter die Mascarponecreme heben. 
5. Den Honigkuchen zerteilen und als Boden in zwei Schalen legen. Etwas mit der abgekühlten Kabamilch beträufeln. Die Mascarpone daraufgeben, verteilen und den Vorgang wiederholen. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und kreisförmig auf dem Tiramisu verteilen.


Das Originalrezept findet ihr hier
Diese Variation ist eine tolle Alternative, für diejenigen, die keinen Kaffee mögen bzw. trinken. Dem Liebsten und mir hat das Tiramisu sehr gut geschmeckt.

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag.

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli

P.S. Leider nehmen die Spam-Kommentare überhand. Täglich habe ich bis zu 20 Mails dieser Art. Daher füge ich ab sofort die Sicherheitsabfrage ein, auch wenn ich sie nicht wirklich leiden kann. Ich hoffe ihr habt damit kein Problem.