Apfel-Zimt-Waffeln

Hallo Ihr Lieben!

Ich mache leider viel zu selten Waffeln. Warum eigentlich? 
 Doch zum 3.Advent hab ich mein Waffeleisen mal wieder aus dem Schrank geholt. Und so gab es schon zum Frühstück leckere Apfel-Zimt-Waffeln. Mein Freund schaute erst etwas skeptisch, da es bei uns so etwas Süßes eigentlich nicht zum Frühstück gibt. Doch auch er fand die Waffeln richtig lecker.



Apfel-Zimt-Waffeln
Zutaten für ca. 15 Waffeln

200g weiche Butter
150g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
350g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
125ml Milch
2 Äpfel

1. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und fein raspeln.

2. Für den Teig die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und weiterrühren, bis alles gut verrührt ist. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Puddingpulver und mit dem Zimt unter den Teig rühren. Die Milch langsam einfließen lassen. Zum Schluss die geraspelten Äpfel vorsichtig unter den Teig heben.

3. Das Waffeleisen aufheizen und evtl. mit etwas Butter einfetten. Den Teig mit einer Kelle portionsweise in das Waffeleisen füllen und ausbacken.

Da der Teig doch recht dickflüssig war, hab ich noch einen Schuss Milch dazu getan.

 

Das Rezept hab ich übrigens aus dem Buch Süße Weihnachtsbäckerei von Silke Kobr. Daraus stammt auch das Rezept für das leckere Glühweingelee
Wie ich finde, ist es ein schönes Buch mit traditionellen und neuen Rezepten. Und auch hier waren, neben den Rezepten, die schönen Bilder ausschlaggebend für den Kauf. 

 

Habt einen tollen Tag!

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. ...das klingt so lecker, liebe Anette,
    und ist mit Apfel ja auch noch gesund...habe mir das Rezept gleich mal abgespeichert...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Da merk ich grad, dass ich auch schon lange keine Waffeln mehr gebacken habe :-)
    Deine duften bis zu mir... und immer mit wirklich einladenden Bildern.
    Herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anette, das mit dem Puddingpulver kannte ich noch gar nicht. Ich bin gespannt. Wir lieben Waffeln und machen oft welche. Mein kleiner ist keinen Kuchen aber Waffeln gehen immer.

    LG von Tini

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, die sehen lecker aus. Ich habe noch kein Rezept mit Puddingpulver gesehen. Ich glaube, an Weihnachten backe ich Waffeln. Das habe ich schon ewig nicht gemacht.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmm,
    das sind meine liebsten Waffeln. Schon als Kind habe ich die geliebt. Hm, ich mach auch sehr selten Waffeln. Sollte ich mal ändern!

    Glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh ich liebe Waffeln und ich könnte mich jetzt in dieses Foto setzen.
    Jaaa mitten in die Waffeln rein.
    Muß ich unbedingt nach machen und mal mein Waffeleisen wieder zum Vorschein bringen.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  7. Das wäre doch was fürs Wochenende! Mmmmh! Es wird Zeit, dass ich mal mein Waffeleisen wieder hervorhole.
    Einen schönen 4. Advent wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Mhh, die sehen lecker aus. Ich mache sie auch viel zu selten und frage mich auch immer warum.
    Herzliche Grüße und einen schönen 4. Advenr
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. ich bin immer dem waffelduft hinterher in deinem schönen blog gelandet, habe die bilder bestaunt und wünsche dir alles liebe für dieses und für das neue jahr, liebe grüße von angie aus dem heute sonnigen norden

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!