Ich backs mir: Kürbis-Quiche-Lorraine

Hallo Ihr Lieben!

Auf geht´s in die nächste Runde "Ich backs mir".
Das neue Thema heißt "Quiche" und da der Herbst sich in vollen Zügen diese Woche zeigte, hatten wir, mit dem folgenden Rezept, den Herbst nun auch auf dem Teller.



Kürbis-Quiche-Lorraine

Knetteig:
250g Weizenmehl
1/2 TL Backpulver
1 Ei
1/2 TL Salz
2 EL Wasser
125g weiche Butter

Belag:
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 650g)
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
200g Speckwürfel
4 Eier
200g Sahne
150g geriebener Emmentaler

1. Das Springform (30m) fetten und den Backofen auf etwa 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen. Die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit dem Knethaken kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche den Teig zu einem Kreis (Durchmesser etwa 35cm) ausrollen und die Springform damit auskleiden. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und für etwa 15 Min. vorbacken.

3. Für den Belag den Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel darin unter Rühren etwa 5 Min. anbraten. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kürbis- und Speckwürfel auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Die Eier, Sahne und den Käse verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Kürbis- und Speckwürfel verteilen. Die Form auf den Rost in den Backofen schieben und für etwa 30 Min. fertig backen.

Zur Quiche passt ein Feldsalat perfekt dazu.


 

Mal schauen, welch leckeren Rezepte noch so bei Clara eintrudeln. Bin schon ganz gespannt, denn es sind immer ganz leckere dabei.


Einen tollen Sonntag wünsch ich euch.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Oh wie absolut köstlich!!! Kürbis ist eine meiner Herbstlieben! Diese Variante habe ich noch nicht ausprobiert, deshalb habe ich mir das Rezept gleich rauskopiert. Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  2. ...das klingt gut, liebe Anette,
    und sieht auch sehr lecker aus...würde ich direkt mal probieren,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus. Ein Hokkaido-Kürbis liegt noch bereit. Das Rezept sollte ich in die Tat umsetzen. Allerdings schäle ich den Hokkaido nicht.
    Ganz liebe Grüße (jetzt hungrige Grüße)
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. mmmmh, sieht wirklich lecker aus. Mit dem Emmentaler oben drüber gibt es dem Rezept die nötige Cremigkeit. Quiche finde ich sowieso toll. Es gibt so unendlich viele Varianten und sind total individualisierbar und schnell gemacht sind sie eigentlich auch. bis auf den Teig- das ist immer nicht so meins ;) aber nun ja, Übung macht den Meister ;)
    Hab einen guten Wochenstart. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  5. Auf die Idee wäre icu nicht gekommen. Aber das Rezept ist schon abgespeichert

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ist noch ein Stück für mich da? Deine Quiche sieht super lecker aus!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar sieht sie aus, Deine Kürbisquiche, mag ich auch sehr gern.
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!