{Seelenfutter} Kaiserschmarrn

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem Katja diese Woche auf ihrem Blog ein Rezept für einen Kaiserschmarrn gepostet hat, war mir auch danach. Schon lange habe ich keinen mehr selbst gemacht und vor allem gegessen. Das musste sich ändern!


Kaiserschmarrn
Zutaten für 2 Portionen

4 Eier
100g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
200g Milch
etwas Butterschmalz
Puderzucker

1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Mehl, Salz, Vanillezucker und der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Den Eischnee unterheben.

2. Etwas Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Hälfte des Teiges in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze auf der Unterseite hellgelb backen. Die Oberfläche des noch etwas flüssigen Teigs mit 2 Pfannenwendern erst vierteln, dann wenden und goldgelb backen.

3. Den Schmarrn mit den 2 Pfannenwendern in kleine Stücke reißen, auf einen Teller geben und warm stellen. Den restlichen Teig auf die gleiche Weise zubereiten. Den Kaiserschmarrn zum Schluss mit Puderzucker bestreuen. 

 

Wer anders wie ich, Rosinen mag, kann diese mit dem Eischnee zusammen unterheben. Und ein Apfelmus darf natürlich auch nicht fehlen. Oder wie mögt ihr den Kaiserschmarrn?


 Auf jeden Fall hebt ein Teller Kaiserschmarrn eindeutig die Stimmung. Und man schwelgt so schön in vergangene Urlaube im Allgäu. An saftige Almwiesen, Kuhglockengeläut, plätschernde Bächle, klare Luft ...seufz.....


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Anette :-)
    Kaiserschmarren ist eines meiner Lieblingsessen.
    Heute esse ich ihn ganz ohne Zucker. Schmeckt auch guuuuuuuuuut :-)
    Weil ich ja nimmer darf....
    Mhhh :-)

    Sind nicht die einfachsten Dinge eh die besten??

    Tschüßßßi
    Schönen Sonntag :-)
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Gibt es jemanden, der einen gut gemachten Kaiserschmarren nicht mag? Ich liebe ihn, für mich auch ohne Rosinen, für die Minis mit :)
    Schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Kaiserschmarren, das werde ich auch mal auf meine Nachkoch-Liste packen. Danke Dir!

    Liebe Grüße!
    Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Kaiserschmarrn ist bei uns ein feines Herbstessen mit selbstgemachtem Apfelmus oder Pflaumenkompott. Na, es wird bald wieder Zeit...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh! Jummy! Wir sind gerade aus einem Urlaub aus Tirol zurück. Dort habe ich auch viel Kaiserschmarren gegessen! Bei deinem Post kommt sofort wieder Urlaubsstimmung zurück!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. ...auf jeden Fall mit Rosinen, liebe Anette,
    die gehören für mich unbedingt dazu...aber da gibt es hier in Hause auch mehr andere Meinungen, was auch bei manchen Kuchen schwierig ist...ja und Apfelmus ist auch gut dazu...könnte ich auch mal wieder machen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Sieht sehr sehr lecker aus! Momentan kann ich den leckeren Anblick aber gut ertragen, denn es zieht gerade der Duft eines Zwetschgenstreuselkuchens von der Küche zu mir herauf. Spät, aber dennoch lecker!
    Ich habe mir nach Katjas Post übrigens genau das selbe gedacht und lustigerweise kam meine Tochter später zu mir und meinte "In meinem Kochnbuch (sie hat ein extra Kinderkochbuch) ist ein Kaiserschmarrn, den möchte ich gerne machen. Über mein schnelles JA war sie dann sehr erstaunt ;-))
    Ach ja und Apfelmus ja, aber Rosinen keineswegs!!
    Schönen Sonntag noch
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmhhhh ..... Kaiserschmarn mit Apfelmus!!! Das habe ich schon soooo lange nicht mehr gegesssen. Das Rezept werde ich in der nächsten Woche ausprobieren. Ich freue mich schon drauf und danke dir für die Inspiration.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Ich LIEBE Kaiserschmarren! Das erinnert mich an unsere Skiferien jedes Jahr! Mmmmmh.. :)

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmh.... leeecker!
    Mag das auch total gerne!
    Das könnte ich auch mal wieder machen,
    gibt's bei uns nicht so oft.
    GLG Andy

    AntwortenLöschen
  11. Ich esse auch so gerne Kaiserschmarren, gerade gestern hatte ich welchen. Deiner sieht so gut aus, das würde ich glatt wieder zulangen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. hmmmm...wie lecker,
    muß ich auch unbedingt wieder mal machen.
    Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  13. Oh nee, warum habe ich hier geguckt? Ich rieche ihn förmlich ... Ich mag ihn mit Rosinen und Pflaumenkompott.
    Aber was esse ich jetzt, in diesem Moment? *schmacht*

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!