Schokoladen-Baileys-Gugelhupf á la Yvonne von Fräulein Klein

Hallo Ihr Lieben!

Am Palmsonntag feierte meine Mama ihren Geburtstag nach. Und da sie so gerne Baileys trinkt, habe ich mich auf die Suche nach einem Kuchenrezept gemacht, der diesen irischen Likör beinhaltet. Fündig wurde ich auf dem Blog von Fräulein Klein. Ich bin immer wieder total begeistert, wie sie die Leckereien darstellt. Ihr auch?
Auf jeden Fall kam der Gugelhupf nicht nur bei meiner Mama sehr gut an und bekam daher das Prädikat: Absolut lecker!



Schokoladen-Baileys-Gugelhupf

100g Zartbitterschokolade
180g Butter
90g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
50g Kakao
200g Mehl
3g Backpulver
150ml Baileys

Kuchenglasur in Zartbitter und Vollmilchschokolade

1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
2. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
3. Die Eier einzeln unterrühren, bis es schön cremig ist.
4. Der Kakao, das Mehl und das Backpulver mischen und unter den Teig heben.
5. Baileys und die abgekühlte Schokolade unterrühren.
6. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-und Unterhitze für ca. 45-50 Minuten backen.
7. Eine Stäbchenprobe durchführen und falls kein Teig mehr hängen bleibt, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
8. Den Kuchen mit der Kuchenglasur verzieren.


Mir hat der Kuchen am nächsten Tag noch besser geschmeckt, da er dann schön saftig war. Das Originalrezpt findet ihr hier.

Über die vielen Kommentare zu unserem Garten habe ich mich sehr gefreut. ♥
Ich werde euch auf dem Laufenden halten :-) 

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Ja bei Yvonne gibt es immer gute Rezepte. .....

    ♥♥♥

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiiebe Baileys!
    Und im Kuchen?...Boah, lecker!!!
    Her damit!
    ;-)))))
    Schöne Ostern!!!!!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. *sabber* Anette, was tust du mir an?! Ich liebe Baileys und ich liebe Gugelhupfe..ob ich den auch im Mini-Format, also in meinen Mini-Gugelhupf-Formen backen kann? Was meinst du?
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  4. Absolut lecker sieht der Kuchen aus, die zerlaufene Schokoglasur - ein Traum.
    Ich wünsche Dir frohe Ostern, und schöne Feiertage, Cora

    AntwortenLöschen
  5. Schokoglasur in Zartbitter und Vollmilch... für einen bekennenden Schokoholic wie mich ist der Gugl ja wie gemacht... mmmhhhhh.
    Frohe Ostern und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie fein!! Der Kuchen ist bestimmt super gut angekommen!
    Liebe Ostergrüße von
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sieht ja lecker aus.Das Rezept nehme ich gleich mal mit.Vielen Dank dafür.
    Ich wünsche Dir frohe Ostern,Christa...

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt ja ganz nach meinem Geschmack!!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!