Tafelwand des Monats

Hallo Ihr Lieben!

Wie immer, zeige ich euch am letzten Tag eines Monats meine Tafelwand, die im Flur hängt. Jeden Monat schreibe ich einen neuen Spruch auf die Tafelwand, der uns und unsere Gäste begrüßt.
Dieses Mal habe ich mir die Idee auf Pinterest "geklaut".
 

Auf Pinterest kann man leider, so viele tolle Ideen finden. Jedoch ist es auch sehr zeitaufwendig. Und ich ertappe mich in letzter Zeit oft, dass ich Stunden dort verbringen könnte.  
Geht es euch genau so oder seit ihr immun gegen Pinterest?
 

Ich wünsche euch ein schönes verlängertes Wochenende. Und für das arbeitende Volk (gibt es außer Hessen noch andere Bundesländer, die morgen kein Allerheiligen haben?) einen stressfreien Arbeitstag. Kommt gut ins Wochenende :-)


Liebe Grüße!
 
Schwarzwaldmaidli

Mini-Walnuss-Schnecken á la Tanja von Ideenreich

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem uns das Wetter am Sonntag die Planung vermasselt hat und wir die Sturmwarnung in den eigenen vier Wänden ausharrten, habe ich ein neues Rezept ausprobiert. Die liebe Tanja hat auf ihrem Blog Mein Ideenreich, letztens Mini-Walnuss-Schnecken gezeigt.


Mini-Walnuss-Schnecken

1 Rolle frischen Blätterteig
250 g Walnusskerne
100 g Ahornsirup
1/2 TL Zimt
1 Eiweiß
30 g Butter
etwas Puderzucker zum Bestreuen
1. Die Nüsse (am besten mit einer Küchenmaschine) fein hacken, mit Ahornsirup, Eiweiß und Zimt vermischen.
2. Den Blätterteig ausrollen und mit der zerlassenen Butter bestreichen.
3. Danach die Nussmasse darauf verteilen.
4. Den Teig von einer Seite fest aufrollen.

5. Von der Teigrolle 2 cm große Scheiben abschneiden.

6. Die Stücke gleichmäßig, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

7. Bei 200° auf der zweiten Schiene von unten im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen.

8. Die Nussschnecken nach dem Backen für ca. 5 Minuten abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
 

Das Rezept habe ich 1-zu-1 von ihr übernommen und hat uns seht gut geschmeckt.
Liebe Tanja, danke für das leckere und super schnelle Rezept.
Du hast uns den Sonntagmittag versüßt ;-)

Liebe Grüße!
 
 Schwarzwaldmaidli

Die Ruhe genießen

Hallo Ihr Lieben!

Gestern Mittag wollte ich nach der erledigten Hausarbeit noch unbedingt raus und das tolle Wetter mit fast 25°C genießen. Mit meiner Schwester ging es zum Hünersedel, ein Berg der zwischen den Gemeinden Schuttertal und Freiamt, im mittleren Schwarzwald, liegt.
 

Auf dem Berg konnten durch private Spendengelder vor knapp 10 Jahren ein Aussichtsturm gebaut werden, den Hünersedelturm. Für uns immer ein kleiner willkommener Ausflug mit tollen Ausblick in den Schwarzwald und in die Rheinebene.
 

Obwohl viele Wanderer unterwegs waren, herrschte eine Ruhe, die so gut tat.


 Wir saßen eine ganze Weile in der Sonne und sprachen miteinander kein Wort. Was für meine Schwester eine große Herausforderung ist. :-) Jeder hing seinen Gedanken nach und genoss diese Ruhe und die Wärme der Sonne.
 



Die Sonne warf lange Schatten und ließ das bunte Laub nur so strahlen. Was soll ich sagen dazu noch schreiben.... es war einfach herrlich!


Ich möchte mich noch bei euch bedanken, für die lieben Kommentare zu meiner aufgezwungenen Blogpause. Ihr habt so Recht! Ich werde keinem Leser nachtrauern, denn ich hab euch. DANKE!
Habt einen schönen Sonntag mit euren Liebsten!

Liebe Grüße!
 Schwarzwaldmaidli


Friday Flowerday #19/13

Hallo Ihr Lieben!

Ruckzuck ist eine Woche vorbei und ich habe mich nicht auf dem Blog blicken lassen.
Sorry! Jedoch ist das reale Leben zurzeit etwas stressig und der Tag hat mal wieder zu wenig Stunden, um alles unter einen Hut zu bekommen.
Gerade jetzt, wenn der Herbst sich auch noch so herrlich zeigt und man jede freie Minute draußen in der Natur verbringen möchte. Da bleibt einfach zu wenig Zeit, sich vor den Laptop zu setzen. Ich hoffe ihr versteht das, auch wenn ich die letzten Tage ein paar Leser verloren habe. Schade, aber ich lasse mich dadurch nicht unter Druck setzen.

Doch nun zum eigentlichen Post.
Heute habe ich mir einen kleinen Strauß vom Floristen gegönnt.


Meist kaufe ich mir lose Blumen und ich versuche sie einigermaßen schön in der Vase zu drapieren. Doch darauf hatte ich heute gar keine Lust und so gibt es ein schönes Herbststräußchen am heutigen Friday Flowerday.


Allerlei herbstliche Beeren, Blätter, Dahlien und auch eine Rose haben sich zum Strauß gesellt.



 Jeden Freitag sammelt Helga auf ihrem Blog Holunderbluetchen, viele schöne Blumenbilder. Jeder, der gerne Blumen kauft oder sie aus dem Garten holt und sie gerne in der Vase stehen hat, kann sie bei der lieben Helga zeigen.


Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende!


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Was tun gegen Vampirestat & Co. ?

Hallo Ihr Lieben!
 
Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Blog von Bine diesen Post über die fragwürdigen Zugriffsquellen gelesen.
 
Gestern habe ich dann diesen hilfreichen Post gesehen und dachte mir, vielleicht kann euch das weiter helfen und vor allem warnen!
 
Also ihr Lieben, bitte auf keinen Fall auf die Links dieser Spambots klicken. 
 
Ist euch Vampirestat und Co. schon aufgefallen?
Mit meinem Blog bin ich bis jetzt nicht betroffen. Ich hoffe, dass bleibt auch so.
 
Liebe Grüße!
 
Schwarzwaldmaidli


"Suppenzeit" - Erbsensuppe mit Würstchen

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist wieder Suppenzeit und ich habe für euch ein neues Rezept ausprobiert. Und was soll ich sagen? Die Erbsensuppe ist lecker (auch wenn sie so nicht aussieht ;-) ) und wärmt wunderbar bei kälter werdenden Abenden.  
 

Erbsensuppe mit Würstchen
Zutaten für 4 Portionen

250g mehligkochende Kartoffeln
2 Zwiebeln
2-3 EL Sonnenblumenöl
450g TK-Erbsen
1 Liter Wasser
2 gehäufte TL Brühe
1TL getrockneter, gerebelter Majoran
Salz, Pfeffer
1 EL Zucker
4 Wiener Würstchen
1. Die Kartoffeln schälen, abspülen und grob würfeln. Die Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel- und Kartoffelwürfel unter Rühren dünsten. Die Erbsen hinzufügen, mit Wasser und Brühe auffüllen. Zum Kochen bringen und mit Deckel etwa 25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
2. Die Suppe mit Majoran, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
3. Die Suppe pürieren. Die Würstchen in Scheiben schneiden, in die Suppe geben und kurz darin erhitzen.
 
Guten Appetit!

Seit ihr auch solche "Suppenkasper" oder mögt ihr nicht so gerne Suppen? 
Ich könnte mir nämlich vorstellen und falls es euch interessieren würde, dass ich über die Herbst- und Wintermonate immer mal wieder Suppenrezepte hier auf dem Blog veröffentliche. Wie findet ihr die Idee?

Liebe Grüße!
  
Schwarzwaldmaidli


Burgruine Kastelburg

Hallo Ihr Lieben!

Heute ging es bei schönstem Herbstwetter endlich mal wieder auf eine Burgruine. Der Weg führte uns nach Waldkirch zur Kastelburg.
 
Die Kastelburg wurde zwischen 1260 und 1270 erbaut und steht seither auf einem Hügel 100 Meter oberhalb der Innenstadt von Waldkirch.
Die Burg diente zur Verteidigung der Stadt, sowie als Kontrollpunkt für den Handelsweg durch das Elztal.

Damit die Ruine noch einige Jahre begehbar ist, wurde 2002 ein Verein gegründet, um sich den Sanierungsarbeiten widmen zu können. Seit 2012 sind die Sanierungsarbeiten nach 10 Jahren bis auf den Burgfried abgeschlossen. 


Zur Ruine führt der Ritterweg mit Ritterstatuen, die aus ihrem Leben erzählen.
Ein sehr schöner Weg, den man auch mit dem Kinderwagen laufen kann. So sind einige Familien mit uns den Weg hoch gelaufen. 

Von der Burg hat man eine herrliche Aussicht auf Waldkirch, zum Kandel und in die Rheinebene.

Nach der Rundwanderung um die Burgruine ging es wieder in die Stadt. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Marktstraße (es war verkaufsoffener Sonntag und mir war das Gedränge doch zu viel), ging es wieder nach Hause. 


Was habt ihr bei dem schönen Wetter gemacht?

Liebe Grüße!
Schwarzwaldmaidli

Friday Flowerday #18/13

Hallo Ihr Lieben!

Die Tage werden kürzer, die Luft wird kälter und der Garten schenkt uns die letzten farbenfrohen Blumen. Es ist Zeit für die Herbstaster oder auch Herbstchrysantheme genannt.
 

Starker Regen und Wind in den letzten Tagen, haben die Herbstastern ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Einige Zweige liegen abgeknickt auf dem Boden. Daher gibt es heute wahrscheinlich den letzten Blumengruß aus unserem Garten.


Jeden Freitag sammelt Helga auf ihrem Blog Holunderbluetchen, viele schöne Blumenbilder. Jeder, der gerne Blumen kauft oder sie aus dem Garten holt und sie gerne in der Vase stehen hat, kann sie bei der lieben Helga zeigen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit euren Liebsten!

Liebe Grüße!



Schwarzwaldmaidli

Die Suppenzeit beginnt mit einer Käse-Lauch-Suppe

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es noch ein Rezept. Denn wie ich finde, gibt es nichts schöneres, als es sich nach einem verregneten Herbsttag mit einer warmen Suppe zu wärmen. Daher beginnt für mich im Herbst eindeutig wieder die Suppenzeit. Und so gab es am Sonntag ein neues Suppenrezept zum ausprobieren.

Käse-Lauch-Suppe
Zutaten für 6 Portionen

1kg Lauch
3 EL Sonnenblumenöl
500g Gehacktes (halb Rind-, halb Schweinefleisch)
Salz, Pfeffer
1 Liter Fleischbrühe
200g Sahne- oder Kräuterschmelzkäse
1. Den Lauch putzen, die Stangen längs halbieren, gründlich waschen, abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden.
2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gehackte darin unter Rühren anbraten. Die Fleischklümpchen etwas zerdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Die Lauchscheiben zufügen und kurz mitdünsten. Die Fleischbrühe zugießen, zum Kochen bringen und mit Deckel etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
4. Den Schmelzkäse unterrühren und in der heißen Suppe unter Rühren schmelzen lassen. Dabei nicht mehr kochen lassen! Die Suppe nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Guten Appetit!

Mit den Fotos bin ich dieses Mal gar nicht zufrieden. Trotz vieler Versuche, finde ich, dass es nicht die Besten sind und habe lange überlegt, ob ich den Post überhaupt veröffentlichen soll. Schließlich sind die Bilder doch meist ausschlaggebend für einen guten Post, oder nicht? Bin ja doch sehr selbstkritisch mit mir und meinen Ergebnissen. Aber ich arbeite dran. An mir und an den Fotos.....

Liebe Grüße!
 
Schwarzwaldmaidli

Bananen-Schokoladenkuchen á la Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe

Hallo Ihr Lieben!

Zuerst einmal möchte ich meine neuen Leserinnen herzlich Willkommen heißen! Schön, dass ihr da seid.

So und jetzt fehlt mir ein guter Übergang zum eigentlichen Post ;-)

Bei Bananen bin ich echt etwas pingelig. Ich mag sie ja ganz gerne, aber nur wenn sie für mich den perfekten Reifegrad haben. Dann finde ich sie lecker. Aber sobald sie diesen Reifegrad überschritten haben, lasse ich sie links liegen.
Tja und irgendwie hatte ich beim letzten Einkauf wohl Pech und die Bananen waren innerhalb von zwei Tagen schon überreif. Aargh, was tun? Genau, ein Rezept heraus suchen, was man eh schon längst mal backen wollte und die Bananen dafür verwenden.


Bananen-Schokoladenkuchen á la Jeanny

100g Vollmilchschokolade
200g Mehl
1/4 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
120ml Pflanzenöl
200g brauner Zucker
2 Eier
3 reife mittelgroße Bananen, mit der Gabel gut zu Mus zerdrückt


Die Schokolade in Stücke brechen und über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen.
Den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine große Kastenform mit etwas Butter einfetten.
 Das Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Zimt mischen.
 Das Öl, den Zucker und die Eier mit einem Handrührgerät gut durchmixen. Zunächst die Bananen dazu geben, dann die Mehlmischung und nur leicht so lange rühren, bis das Mehl homogen eingearbeitet ist.

Den Teig nun in zwei Hälften teilen. Die Schokolade zur einen Hälfte geben und nun abwechselnd den Schokoteig mit dem hellen Teig in die Form geben. Kurz mit einer Gabel durchfahren und die Teige miteinander verzwirbeln, dann in den Ofen geben und ca. 50-60 Minuten lang backen. Der Kuchen ist fertig, wenn ein Holzstäbchen reingepiekst und astrein sauber wieder herausgezogen werden kann.


Das Originalrezept findet ihr hier.
Der Kuchen war schön fluffig und schmeckte lecker nach Banane. So mag dann selbst ich, die überreifen Bananen :-)

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

In Heaven No.8

 Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch Himmelsbilder zeigen, die am Feiertag während des Waldspaziergangs entstanden sind. Denn mein Blick war nicht nur auf den Waldboden gerichtet, sondern auch gen Himmel.

Kaum los marschiert, kamen auch schon die ersten dunkleren Wolken aus dem Westen. Das hat uns aber nicht eingeschüchtert und weiter ging die Suche nach schönem Naturmaterial für die Herbstdeko.

Ich hab hier gegen die Sonne fotografiert und zu Hause nur das Bild automatisch anpassen lassen. Man könnte aber fast meinen, es wäre eine S/W-Aufnahme, oder nicht?

Auf der Höhe angekommen, ging es noch auf den Aussichtsturm, der in der Nähe der Windräder steht. Ja, auch die gibt's im Schwarzwald und in meiner Heimatstadt.  


Jeden Samstag sammelt die Raumfee Katja neue Himmelsbilder.


Was habt ihr heute noch vor?
Bei uns regnet es und eigentlich wollte ich nachher einkaufen gehen. Aber so wie es gerade schüttet, bekommt mich vorerst niemand aus dem Haus. ;-) 

Liebe Grüße!
Schwarzwaldmaidli

Waldspaziergang

Hallo Ihr Lieben!

Am heutigen Feiertag ging es mit Freund und mittelgroßer Tasche in den heimischen Wald. Schließlich brauche ich noch etwas Herbstdeko für die Wohnung ;-)
Und da mein Freund viel mit dem Mountainbike im Wald unterwegs ist, wusste er einige gute Plätzchen, wo es z.B. schöne Tannenzapfen gibt.
 

Fündig sind wir allemal geworden. Mit voller Tasche und einer schönen Baumrinde ging es nach Hause. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die vielen Zapfen, Eicheln und Äste "verdekoriere".  
Und die anderen Spaziergänger dachten sich wahrscheinlich auch, was stapft die denn durch den Wald mit vollbepackter Tasche und Kamera?!?

Das Krokodil hat uns beim Waldparkplatz willkommen geheißen.
 


So langsam verfärben sich die Blätter und morgens ist es auch schon recht frisch mit einstelligen Temperaturen. Doch genau das, liebe ich so am Herbst.
Und zu Hause angekommen, ging es vorhin mit wärmenden Tee auf die Couch. Herrlich! :-)


Auch wenn der letzte Urlaub noch nicht lange her ist, freue ich mich nun auf das verlängerte Wochenende. Brückentag sei Dank!
Ich hoffe, dass ich dann meine To-do-Liste etwas abarbeiten kann. Damit in nächster Zeit die Posts etwas regelmäßiger veröffentlicht werden. Leider hat mir die Zeit in den letzten Wochen gefehlt, um größere Dinge umzusetzen. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. 

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli