Tafelwand des Monats

Hallo Ihr Lieben!
Auch im Monat August stand ein Spruch auf meiner Tafelwand.


Als ich am Anfang des Monats diesen Spruch aufschrieb, hätte ich nie gedacht, dass er so schnell wahr wird. Doch wie ihr schon gelesen und gesehen habt, ging es ganz spontan für zwei Tage nach Paris. Und was soll ich sagen...es waren zwei sehr schöne Tage mit vielen Eindrücken, die ich gerne noch einmal erleben möchte. Wer weiß, wann mich Paris wieder willkommen heißen darf ;-)

Wart Ihr auch schon mal spontan und habt euch eine Reise gebucht, die eigentlich gar nicht geplant war?

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli


Maultaschen-Salat mit Äpfeln

Hallo Ihr Lieben!

Bei Svenja´s Koch- und Backblog habe ich dieses Rezept gefunden und wusste gleich, dass ist genau mein Geschmack. Und ich kann euch sagen, der Maultaschen-Salat war super lecker und schmeckte mit den Äpfeln und dem Speck schon etwas nach Herbst und zu dem regnerischen Wetter in den letzten Tagen. 


Maultaschen-Salat mit Äpfeln
Zutaten für 4 Portionen
400g frische Maultaschen
1 Kopfsalat
2 kleine Äpfel
75g Speck in Würfel
1 EL Ahornsirup
1, 5 Liter Gemüsebrühe
1 Zwiebel, rot oder weiß
4 EL Essig
Salz und Pfeffer
4 EL Olivenöl
etwas Schmalz für die Pfanne
Die Maultaschen in der Gemüsebrühe garen. Den Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Zwiebel fein würfeln. Ein Apfel vierteln, entkernen und würfeln. Den anderen Apfel ebenfalls entkernen, vierteln, jedoch in dünne Spalten schneiden. Etwas Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin braten. Die Zwiebel und die Apfelwürfel kurz mitbraten. Herausnehmen und dann die Apfelspalten kurz braten. Die Maultaschen etwas abkühlen lassen und in Streifen schneiden.
Für die Salatsoße das Essig mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und dem Ahornsirup mischen. Maultaschen, Apfelwürfel und -spalten, Zwiebel und Speck mit der Salatsoße mischen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Den Salat unterheben und vielleicht noch mal abschmecken.

Das Rezept von Svenja habe ich etwas abgewandelt. Statt Öl, habe ich Schweineschmalz zum anbraten verwendet. Ich finde, dass macht den Speck etwas krosser.

Guten Appetit und liebe Grüße!
 
Schwarzwaldmaidli

Wenn der liebe Gott....

...sich im Himmel langweilt,
dann öffnet er das Fenster
und betrachtet die Boulevards von Paris.
(Heinrich Heine)
Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es Nachschlag an Paris-Bildern. Die Auswahl ist groß, denn ich hab an die 550 Bilder an den zwei Tagen gemacht. Aber keine Angst, ich zeige heute nicht alle. :-)


 
 
Im Hintergrund das Panthéon im Jardin du Luxembourg
 


Pariser Oper


Blick vom Triumphbogen auf die Champs Élysées (rechts)

Spaziergang auf der Champs Élysées

Blick vom Triumphbogen auf La Défense (modernes Hochhausviertel) 


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

P.S. Während sich dieser Post freischaltet, genieße ich mit meinem Liebsten den Urlaub im Allgäu. Damit euch nicht langweilig wird, habe ich ein paar Posts vorbereitet, die sich dann hoffentlich planmäßig freischalten. :-)  

Gewonnen hat.....

Hallo ihr Lieben!
 
Zuerst einmal möchte ich mich bei euch nochmals bedanken.
Ihr habt mir zum 100.Post so wunderbare Worte voller Herzlichkeit hinterlassen, dass ich mich riesig gefreut habe! Ich saß Abends mit schweren Füßen auf dem Hotelbett in Paris und las mir die Kommentare durch. Danach wusste ich, dass es sich wirklich lohnt einen Blog zu schreiben und die wertvolle und manchmal wenige Zeit zu investieren. Denn man bekommt von euch immer liebe Worte zurück.
DANKE !!!
Doch nun zu den zwei glücklichen Gewinnerinnen.

   Mein Freund durfte die Losfee sein und hatte die ehrenvolle Aufgabe unparteiisch ein Los zu ziehen.

Für das pinke Notizbuchset zog er das Zettelchen mit dem Namen Linda vom Blog
Le Petit Coussin.

Und für das grüne Notizbuchset zog er das Los mit dem Namen Karin vom Blog
The Black Forest Bakery.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden und viel Spaß mit den Notizbüchern! 
Die E-Mails an euch sind versendet. Schaut doch bitte mal in euer Postfach :-)

Und den anderen Teilnehmern sage ich Danke für´s mitmachen und nicht traurig sein. Vielleicht gibt es ja mal wieder was zum gewinnen.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Der Mittelpunkt Frankreichs

Hallo Ihr Lieben!

Die Bilder aus Paris sind bearbeitet und ich habe euch heute eine kleine Auswahl der Notre Dame. Denn das war unser erstes großes Highlight nach der Ankunft am Bahnhof Gare de l´Est.
 

Auf der île de la Cité hatte Paris seinen Ursprung und hier steht auch die Kathedrale Notre-Dame.
Die Kirche wurde 1163 begonnen und 150 Jahre später vollendet.

Die südliche Querhausfassade


Die Fassade hat mich sehr fasziniert. Überall sieht man Skulpturen und Wasserspeier. Über den drei Portalen sieht man die Königsgalerie mit 28 Figuren, als Sinnbild der Vereinigung zwischen Kirche und Monarchie. Auch wenn viele nicht mehr die Originalfiguren sind, ist es doch unglaublich, dass vor 850 Jahren, solche Figuren entstanden sind.







Am Abend ging es mit einem Boot auf die Seine. Ein sehr schönes Erlebnis, dem ich jeden ans Herz legen würde. Es entstand durch den Sonnenuntergang eine sehr schöne Atmosphäre. Die Gebäude glänzten golden und strahlten um die Wette.


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

P.S. Bis Mitternacht läuft noch meine kleines Give Away und ihr könnt euer Glück versuchen.

DIY: Paintchip-Bilder

Hallo ihr Lieben!
In meinem Farbkartenrausch habe ich mich ein wenig im Internet umgeschaut und ganz einfache Deko-Ideen gesammelt. An der Fülle von Ideen hoffe ich nur, dass die Unternehmen bzw. Baumärkte diesen letzten Schrei nicht wirklich mitbekommen und die kostenlosen Farbkarten weiterhin anbieten. Denn sonst bekomme ich meine Ideen ja gar nicht alle umgesetzt. ;-)

Dieses Paintchip-Bild, wie die Karten gerne auf den englischen Blogs genannt werden, war total einfach. Nachdem ich die Farbnummern auf den Karten abgeschnitten habe, konnte es auch schon mit dem aufkleben los gehen. Ich habe sie hier ganz einfach von Hell zu Dunkel auf einem weißen Karton angeordnet. 


Nachdem ich schon den Blumenstanzer für diesen Post verwendet habe, klebte ich die restlichen Blüten auf ein weißes Papier. Und fertig war das nächste Bild.
Also wie ihr seht, total einfach und schnell gemacht.

Während sich jetzt dieser Post freischaltet, schaue ich mir hunderte Bilder aus Paris an, die ich in die letzten zwei Tagen gemacht habe. Wenn ich sie alle mal bearbeitet habe, werde ich euch ein paar zeigen.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Tadaaaa, der 100.Post & ein kleines Dankeschön!

Hallo ihr Lieben!
W A H N S I N N ! ! !
Ich hab erst im Februar mit dem bloggen angefangen und nun wird der 100.Post freigeschaltet.
Ich kann es immer noch kaum glauben. 
Immer wieder bin ich fasziniert davon, dass da draußen so wunderbare und liebe Menschen leben, die sich für meine Worte und Bilder interessieren.
DANKE für euer vorbei schauen und für die lieben und zahlreichen Kommentare!!
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Und weil das ein Grund zum Feiern ist und ich mich bei euch auch bedanken möchte, habe ich mir etwas überlegt.


Ihr könnt nun zwei Notizbücher (1x Größe 24x20cm und 1x Größe 20x15cm, beide liniert) entweder in der Farbe Hellgrün oder Pink, aus dem Papershop von IKEA gewinnen.
Damit ihr natürlich gleich eure Notizen eintragen könnt, lege ich zu den Notizbüchern noch ein Stabilo in der passenden Farbe dazu.


Teilnehmen kann jeder, mit oder ohne Blog. Ihr müsst mir nur im Kommentar verraten, welche Farbe euch am besten gefällt.
Bei den anonymen Kommentaren bitte ich darum, die E-Mail-Adresse gleich anzugeben, damit ich euch im Falle des Gewinns gleich mailen kann.
Die Teilnahme läuft bis Samstag, den 24. August 2013.
Ja, ihr habt richtig gelesen, die kleine Verlosung dauert nur 4 Tage. Aber da wir am Montag unsere Urlaubsreise starten, möchte ich die Gewinne noch am Montagmorgen zur Post bringen.  

Ich drücke jedem die Daumen und wünsche viel Glück!

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli


Paris is always a good idea

Hallo ihr Lieben!
Das dachte sich nicht nur Audrey Hepburn, sondern auch meine Cousine und ich. Daher haben wir uns letzte Woche mal ganz spontan eine Zugverbindung und ein Hotel ( beides zusammen für eine Person zum Preis von 100€....ist das nicht der Wahnsinn?!) gebucht und verbringen nächste Woche zwei Tage in der Hauptstadt Frankreichs.
Ich freu mich schon so darauf! Und dabei kann ich kein Wort Französisch. Gott sei Dank, habe ich meine persönliche Dolmetscherin dabei. :-)

Das Hotel haben wir über Trivago gefunden. Was meiner Meinung nach, ein guter Anbieter ist, um ein günstiges Hotel zu finden.
Die Zugverbindungen haben wir direkt bei der französischen Bahn gebucht. Da wir recht schnell in Straßburg sind, werden wir von dort nach Paris fahren. Von Freiburg fährt nun seit letzter Zeit auch ein TGV, jedoch sind die Tickets um das Vierfache teurer.   

Da ich noch nie in Paris war und daher eigentlich alles mal sehen möchte und ich mich logischerweise nicht auskenne, habe ich mir erst einmal einen Reiseführer gekauft.


Mit dem DuMont Reise-Taschenbuch und der dazugehörigen Karte fühle ich mich nun sehr gut informiert.
Zuerst erhält man Tipps für Kurztrips und längere Aufenthalte was z.B. das Übernachten, Essen gehen, shoppen und das Ausgehen am Abend betrifft.
Danach wird zwar viel über die einzelnen Bezirke geschrieben. Jedoch sind alle mit den bekannten Highlights versehen.

Eine weitere Planungshilfe, war der gut gegliederte und hilfreiche Blog von Denise. Sie lebt schon ein paar Jahre in Paris und kann daher gute Tipps und Informationen geben, die eine Planung sehr gut voran bringen.

Tja, so sind die zwei Tage in Paris von Morgens bis Abends gut gefüllt. Und wahrscheinlich fallen wir dann todmüde in den TGV und lassen uns in Richtung Heimat fahren.

War von euch schon jemand in Paris?

Liebe Grüße oder wie ich bald sagen werde: au revoir!
Schwarzwaldmaidli

DIY: Wie aus einer Farbkarte eine Geburtstagskarte wird

Hallo ihr Lieben!
Ich hab eine neue Leidenschaft entdeckt. Und zwar Farbkarten, die man in jedem Baumarkt bekommt, zu einer neuen Aufgabe zu verhelfen.
Wie man mit diesen Farbstreifen eine Geburtstagskarte herstellt, möchte ich euch heute zeigen.

Ihr braucht folgendes:

~ Farbkarte
~ Schere
~ Bastelkleber
~ Motivstanzer
~ Fotokarton

Zuerst habe ich den Fotokarten für die Geburtstagskarte zurecht geschnitten und mittig gefaltet. Natürlich könnt ihr auch schon Karten in einem Bastelgeschäft kaufen, die schon fertig geschnitten und gefaltet sind.


Danach habe ich eine Farbkarte auseinander geschnitten, damit die Farbnummern nicht mehr zu sehen sind.


Mit einem Motivstanzer habe ich die einzelnen Farbkarten gestanzt und dann auf den weißen Fotokarton aufgeklebt. Ein paar liebe Worte in die Karte schreiben und fertig ist eine Geburtstagskarte, die nicht aufwendig und teuer ist.  

Passend zur Geburtstagskarte habe ich noch einen Umschlag gestaltet.


Wenn ihr möchtet, zeige ich euch noch weitere Ideen, was man mit den Farbkarten machen kann.

Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende!

Schwarzwaldmaidli


Schloss Ortenberg - das badische Märchenschloss

Guten Morgen ihr Lieben!
Bevor ich den Reiseführer wieder zur Hand nehme und den Städtetrip weiter plane, möchte ich euch noch die Bilder vom Wochenende zeigen. Denn ich war seit Jahren mal wieder am Schloss Ortenberg unterwegs. Und zu Hause angekommen, musste ich feststellen, dass wir doch in einer wunderschönen Gegend wohnen. Doch seht selbst.....
Achtung! Es kommt eine Bilderflut ;-)

 Das Schloss ist das Wahrzeichen der Ortenau und befindet sich in der Nähe von Offenburg. Umringt von den Weinbergen steht es auf einer Anhöhe und lädt ein, die schöne Aussicht zu genießen.



Die Ursprünge gehen auf eine Burganlage aus dem 11./12.Jahrhundert zurück. 1697 wurde die Burg vollständig zerstört und das heutige Schloss wurde dann im englischen Stil auf den mittelalterlichen Ruinen wieder aufgebaut.



An der oberen Burganlage hat man Zutritt zu einem romantischen Rosengarten. Da fühlt man sich doch gleich in die Pilcher-Filme versetzt, oder nicht? :-)


Der höchste Turm der Burganlage ist der Schimmelturm, auf dem man eine wunderbare Aussicht in die Rheinebene hat. Früher befand sich im Schimmelturm das Verlies und die Gefangenen waren von 4 Metern dicken Mauern umgeben.

Der Kapellenturm



Obwohl das Schloss keine authentische Burg aus dem Mittelalter ist, lässt es mein Herz höher schlagen. Allein die Aussicht auf die Weinberge und auf das Straßburger Münster, welches zum greifen nahe scheint, ist atemberaubend.

Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli


Ein gerolltes Zwiebelbrot mit Philadelphia

Hallo ihr Lieben!
Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist. Aber bei uns wird im Sommer oft gegrillt. Damit es nicht immer das 0815-Baguette gibt, habe ich letztens ein neues Rezept ausprobiert.

Gerolltes Zwiebelbrot mit Philadelphia
Zutaten für 4 Portionen

1 gekühlter Pizzateig
200g Philadelphia Kräuter Balance
1 rote Zwiebel in Ringe geschnitten
1. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Pizzateig ausrollen, mit der Philadelphia Kräuter Balance bestreichen und mit den Zwiebelringen belegen.
2. Den Pizzateig von der kurzen Seite aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
3. Die Teigrolle der Länge nach dreimal tief einschneiden und ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Das Rezept eignet sich hervorragend für das spontane Grillen, da man so gut wie nichts vorbereiten muss. Und in weniger als 10 Minuten ist das Zwiebelbrot im Ofen und verströmt einen leckeren Duft in der Küche.
Der einzige Nachteil ist, dass man das Brot warm genießen sollte. Denn wenn die Frischkäsemasse abgekühlt ist, zieht sie sich gummiartig auseinander und hat mir persönlich, nicht mehr geschmeckt.

Was gibt es bei euch als Beilage zum Grillen? Eher Brot oder Baguette?

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli



In Heaven No.5

Hallo ihr Lieben!
Diese Woche zeigte sich der Himmel eher dunkel und teilweise auch bedrohlich. Ein paar Gewitter mit heftigen Regenschauern und Sturmböen fegten über uns hinweg. Dieses Naturschauspiel finde ich immer wieder faszinierend und ehrlich gesagt, schaue ich mir das in sicherer Umgebung auch gerne an. Leider treten bei uns immer häufiger Unwetter auf, die nichts mehr mit einem normalen Sommergewitter zu tun haben.

Angefangen hat es am Sonntagmorgen mit einem Gewitter. Auf einmal wurde es dunkel, ringsherum in der Nachbarschaft wurden die Lichter angeschaltet und aus großen dunklen Wolken prasselte kurz ein Platzregen herunter. Zur Mittagszeit schien die Sonne vom strahlend blauen Himmel, als ob nichts gewesen wäre. Doch davon habe ich leider kein Bild.


Am Dienstag hat sich das Wetter so ähnlich gezeigt. Angefangen hat es mit starken Windböen, die sehr schnell ein Gewitter brachten. Es blitzte und donnerte heftig. Doch so schnell wie es kam, war das Gewitter wieder weg.


 Jeden Samstag sammelt die Raumfee Katja neue Himmelsbilder.


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

  


Friday Flowerday #15/13

Hallo ihr Lieben!

Ich kann es kaum glauben, doch endlich ist er da.
Mein vierwöchiger Urlaub!
Was habe ich darauf hin gefiebert. Nicht nur weil ich Urlaubsreif bin und ich mich die letzten Wochen eher zur Arbeit geschleppt habe. Sondern auch, weil nach zwei Jahren wieder ein Urlaub mit dem Liebsten stattfindet und ich nun auch noch spontan in eine Stadt reise, die so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, dass die zwei Tage dort, viel zu kurz sind. Wohin es geht, verrate ich euch in den nächsten Tagen ;-)
Doch nun zum heutigen Friday Flowerday
 
  Jeder, der gerne Blumen kauft oder sie aus dem Garten holt und sie gerne in der Vase stehen hat, kann sie bei der lieben Helga zeigen.
Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen die zur Jahreszeit passen oder schön arrangiert sind.
Heute morgen hätte ich nicht gedacht, dass es am Nachmittag bzw. Abend noch so sonnig wird. Doch nun strahlen die roten Dahlien in der Sonne.
Diese Blümchen habe ich auf dem Dahlienfeld geholt, da unsere im Garten bis jetzt nur sehr kleine Blütenköpfe haben und ich es noch nicht übers Herz gebracht habe, sie abzuschneiden.
Ich wünsche euch ein sonniges und entspanntes Wochenende!

Liebe Grüße!


Schwarzwaldmaidli