Mein neues Rezeptbuch

Hallo ihr Lieben,

seit ich in den Blogs stöbere, sind mir schon einige Rezepte aufgefallen, bei denen ich dachte..."mmhh das sieht so lecker aus. Dass merkst du dir und dann machst du es mal nach!" Vor allem jetzt zu Ostern, dachte ich das sehr oft. 
Die Rezepte landeten auf dem Rechner in irgendeinem Ordner und fristeten dort ihr Dasein. Doch damit ist jetzt Schluss!
Bei dawanda habe ich ein schönes Rezeptbuch gefunden und mir gleich bestellt. Liebevoll eingepackt kam es drei Tage später bei mir an. Sozusagen mein selbstgekauftes Ostergeschenk :-) 


Auf die erste Seite habe ich mir ein Deckblatt eingeklebt.


Auf die anderen 50 Seiten im DIN A5-Format kann man ganz individuell seine Lieblingsrezepte einkleben oder aufschreiben und auf der linken Seite kann man die Rezeptfotos einkleben.
Hier habe ich euch zwei Beispiele abfotografiert. Damit ich später auch noch weiß, von welchem Blog ich das Rezept habe, schreibe ich mir unter jedem Foto den Name des Blogs auf.



Wie bewahrt ihr eure Rezepte auf? Klebt ihr sie auch irgendwo auf oder sammelt ihr alle in einem Ordner?
Zusätzlich zu diesem Rezeptbuch, aber ich auch noch zwei Ordner. Dort hefte ich all die anderen Rezepte ab und mit der Zeit hat sich schon einiges angesammelt.

Liebe Grüße
euer
Schwarzwald Maidli

Friday Flowerday #6/13

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich nur ganz kurz mit einem Strauß Tulpen zur Aktion von Holunderbluetchen, dem Friday Flowerday am heutigen Karfreitag.



Nachher kommen noch meine Eltern und meine Schwester und vor allem die Küche versinkt gerade noch im Chaos. So werde ich mich beeilen und dann können wir entspannt und mit Sonnenschein auf das Vierteljahrhundert anstoßen. :-)

Euch wünsche ich schöne Ostertage und viel Spaß bei der Eiersuche.

Liebe Grüße,


Schwarzwald Maidli

seltener Besuch zum Frühstück

Hallo ihr Lieben,

heute Morgen sah ich kurz aus dem Küchenfenster und konnte es kaum glauben.
Da hat sich doch tatsächlich ein Fischreiher auf dem benachbarten Spielplatz "verirrt".

So ließ ich mein Frühstück stehen, mein Freund alleine am Tisch sitzen und stand mit der Kamera am Küchenfenster. Sorry Schatz, aber das war einfach zu interessant.



Einen Fischreiher, eigentlich heißen sie Graureiher, sehe ich eigentlich immer nur in Rheinnähe oder auf den Wiesen, die in unserer Gegend immer mal wieder geflutet werden. Geschieht dies, so trifft man die Fischreiher auch in größeren Schwärmen an. Hin und wieder gesellt sich dann auch ein Storch dazu. Doch so in der Stadt, ist mir noch nie ein Fischreiher begegnet. Liegt es an Nachbars Teich? ;-)

  
Liebe Grüße
euer
Schwarzwald Maidli

Eierlikör-Haselnuss-Mini-Gugelhupf

Hallo ihr Lieben,

am Freitag waren wir bei Bekannten zum Essen eingeladen.
 Mit leeren Händen möchte man schließlich nicht ankommen, daher habe ich mal wieder die Mini-Gugelhupf-Form aus dem Schrank geholt und ein neues Rezept ausprobiert.


Das Rezept stammt aus diesem tollen Buch von Fräulein Klein. Es enthält leckere Backrezepte und liebevolle Deko-Ideen und viele Do it yourselfs.
Jedoch habe ich das Rezept leicht abgewandelt, da ich keine Tonkabohne auftreiben konnte.


Eierlikör-Haselnuss-Gugelhupf
Zutaten für 12 Stück, wobei es bei mir für das Doppelte reichte

125ml Öl
2 Eier
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125ml Eierlikör
80g Mehl
50g gemahlene Haselnüsse
1TL Backpulver
1 Vanilleschote

Das Öl mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier zugeben und cremig schlagen. Das Mehl mit den Haselnüssen, das Backpulver und mit dem Mark einer Vanilleschote mischen. Dies alles unter die Eiermasse rühren. Den Eierlikör zugeben und alles gut mischen. Die kleinen Gugelhupfförmchen ausbuttern und mit Semmelbrösel ausstreuen. Den Teig einfüllen und alles bei 180°C im vorgeheizten Backofen für etwa 25 Minuten backen.


  
Tja und die Zeit für´s abkühlen, nutzte ich dann für das Fenster putzen. Eine Aufgabe, die ich überhaupt nicht gerne mache, da es natürlich den Tag darauf schon wieder regnete. Aber die Fenster hatten es bitter nötig. Kennt ihr das, wenn die Sonne scheint, man aber gar nicht aus dem Fenster schauen möchte, da man überall die Regentropfen auf der Scheibe sieht und man immer denkt, jetzt muss ich aber mal ran?
Themawechsel..... ;-)
Die Mini-Gugelhupf habe ich dann zum Teil mit Schokoglasur und Zuckerstreusel verziert. Und nach dieser Trockenzeit, habe ich sie eingepackt.


Das Etikett und viele Andere schöne Dinge findet ihr hier zum Nulltarif!
Die Gastgeberin hat sich sehr darüber gefreut und war total fasziniert von den kleinen Gugelhupfs. Das große Lob hat mir ein kleines Lächeln auf die Lippen gezaubert und bestätigt wieder, dass etwas Kleines reicht, um viel Freude zu haben.

Viel Spaß beim nachbacken!

Liebe Grüße
euer
Schwarzwald Maidli

Friday Flowerday #5/13

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch noch einen schönen Frühlingsanfang.
Dass es hier 1°C mit einer dicken Nebelbank hat, beachten wir jetzt mal nicht. Denn sonst vergrault es mir nur die gute Wochenend- und Urlaubslaune!

Und auch an diesem ich-habe-in-einer-Woche-Geburtstag-Freitag, bin ich wieder bei Helga von Holunderbluetchen mit dabei. Schaut mal bei ihr vorbei. Denn sie hat heute eine ganz tolle Idee, wie man einen Eierkarton als "Steckhilfe" zweckentfremden kann.


Heute bin ich mit einem Strauß Rosen dabei, die ich ganz schlicht in der weißen Kanne dekoriert habeMeist stehen meine Sträuße auch immer auf dem Küchentisch, da wir uns hier sehr gerne und oft aufhalten.


Jeder, der gerne Blumen einkauft und sie gerne in der Vase stehen hat, kann sie bei der lieben Helga zeigen.
Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein. Ich kann sowas auch nicht wirklich und doch kaufe ich mir immer lose Blumen und keine fertig gebundene Sträuße.

So, nun werde ich meine To-do-Liste ab arbeiten, damit ich am Montag entspannt in den Urlaub starten kann. :-)

Und euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende!

Liebe Grüße,

Schwarzwald Maidli


Schockiert

Hallo ihr Lieben,
 
nachdem ich den gestrigen Post bei Carmen vom Schweizer Garten gelesen habe, war und bin ich immer noch entsetzt!
 
Eigentlich ist dieses Thema mit dem dreisten Bilderklau nichts Neues.
Aber gerade deshalb, ist dieser Bericht sehr lesenswert!
Und sollte jeden Blogger nachdenklich werden lassen.
 
Liebe Grüße,
Schwarzwald Maidli
 
 


Tafelwand des Monats

Hallo ihr Lieben,


hattet ihr ein schönes Wochenende?
Und seit ihr gut in die neue Woche gekommen?
Nachdem es gestern fast den lieben langen Tag geregnet hat, habe ich mir Mittags die Tafelwand neu beschriftet.



Heute gibt es von mir nur einen kurzen Post, da ich etwas im Streß bin.
Vorhin habe ich noch schnell die letzten Geburtstags- und Ostergeschenke eingekauft und zum Teil auch gleich verpackt und weggeschickt. Denn bei uns herrscht am Wochenende ein Geburtstagsmarathon und die nächsten Wochen werden nicht besser.
Nachher treffe ich mich noch mit einer lieben Freundin aus Ausbildungszeiten. Zusammen sind wir damals jeden Tag mit dem Zug nach Freiburg gefahren und hatten eine schöne und vor allem lustige Zeit zusammen. Obwohl wir nicht weit voneinander wohnen, hat es eine Weile gedauert, bis es mit einem Treffen geklappt hat. Umso mehr freue ich mich auf nachher!
So ich werde mich nun mal ins Bad begeben und mich frisch machen :-)

Liebe Grüße
und einen schönen Montagabend.
 
Schwarzwald Maidli

Bananen-Muffins

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Woche kamen wieder ein paar neue Leserinnen dazu.
Euch ein herzliches Willkommen und schön, dass ihr alle mein Blog so zahlreich besucht. ♥
Heute hatte ich mal wieder Lust etwas zu backen. Meist stöbere ich hier durch und finde ganz einfache und leckere Rezepte. So auch dieses Mal und daher gibt es heute Bananen-Muffins.

 Bananen-Muffins
Zutaten für 12 Muffins
125g Butter
125g brauner Rohrzucker, (evtl.Zucker)
1/2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
125g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
1 1/2 reife Bananen
2 EL Ahornsirup
1. 12 Papierförmchen in das Muffinblech stellen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
2. Butter, Zucker, Vanillezucker in einer Schüssel verrühren und nach der Zugabe der Eier schaumig schlagen. Das Buckpulver mit dem Mehl mischen, Kakao beifügen und auf die Eiermasse sieben.
3. Die Bananen schälen und mit der Gabel zerdrücken. Mit Ahornsirup verrühren und unter den Teig heben.
4. Die Papierförmchen zu 2/3 ihrer Höhe mit Teig füllen und für ca.25Min. backen.



mmhh....die ganze Wohnung hat nach Bananen geduftet.
Ich konnte nicht wiederstehen und musste noch lauwarm ein Muffin essen. Sehr lecker mit einem Glas Milch mit Kakao. Die Muffins sind sehr fluffig und haben ein hohes Suchtpotenzial :-)
Viel Spaß beim nachbacken!
Liebe Grüße,

Schwarzwald Maidli



Liebe auf den ersten Blick

Hallo ihr Lieben,

letztens las ich den Post von Melanie.
Sofort war ich hin und weg von diesem schönen Teegeschirr. Und mir war klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ich diese Teekanne auf meinem Küchentisch stehen habe.
Im Onlineshop von Emil und Paula gibt es eine große Auswahl an Bloomingville Porzellan und die Suche war schnell beendet.


Die Teekanne der Serie "Emma" hat mir am besten gefallen. Und da man ohne Tassen so schlecht Tee trinken kann, kamen die Porzellanbecher auch gleich in den Warenkorb.



Ich mag das Muster und vor allem die Farbe sehr gerne.
Ein wahrer Blickfang!


Wie gut, dass ich Ende des Monats Geburtstag habe. :-)
Denn von dieser Serie gibt es auch noch passende Teller und Schüsseln.
Trinkt ihr auch gerne Tee?
Da ich keinen Kaffee trinke, gibt es bei mir entweder Tee oder eine heiße Schokolade. Und seit bei uns ein ganz tolles Geschäft mit leckeren Teesorten eröffnet hat, bin ich dem offenen Tee total verfallen.

Ich wünsche euch einen gemütlichen Abend.

Liebe Grüße,
Schwarzwald Maidli
Vorratsglas: Ikea Korken
Tischdecke selbstgemacht: Stoff Emmie Rand in blau von Ikea

Die Kirschzweige blühen

Hallo ihr Lieben,

keine Angst, so schnell blüht der Kirschbaum im Garten nicht! :-)
Heute ist es bei uns so eklig nass kalt mit feinem Nieselregen. Und der Nebel lässt den Wald nur so erahnen.

So möchte ich euch ein paar Bilder von den Kirschzweigen zeigen. Ein kleiner Zungenbrecher, so am Rande :-) Die Vase steht am kleinen Wohnzimmerfenster, das in Richtung Süden zeigt. Und wenn dann mal die Sonne scheint, haben dort die Pflanzen optimale Lichtverhältnisse. Daher konnte ich vor ein paar Tagen an den Kirschzweigen, schon kleine grüne Knospen entdecken.

 Und keine zwei Tage später, sah man ein leichtes Weiß zwischen den Blättern hervor blitzen.


Um so mehr habe ich mich gefreut, als dann scheinbar über Nacht alle Knospen anfingen zu blühen.





 Seit ihr schon fleißig am dekorieren für Ostern? Oder haltet ihr das eher schlicht mit einer Frühlingsdeko?
Denn ich muss ja gestehen, dass die Osterdekoration gar nicht mein Fall ist. Mit bunten Plastikeiern und Hasenfiguren kann ich nichts anfangen. Daher bin ich schon eine Weile am überlegen, ob und wie ich für Ostern dekorieren soll. Mal schauen, was das Internet noch so an Ideen hergibt.

Liebe Grüße!

Schwarzwald Maidli

DIY Notizbücher

Hallo,

kauft ihr auch so gerne Notizbücher?
Denn von Notizbüchern kann man eigentlich nie genug haben. Hin und wieder landet auch ein Büchlein in mein Einkaufskorb.
Doch nun zeige ich euch eine einfache Möglichkeit, wie man schnell und unkompliziert sein eigenes Notizbuch erstellen kann.
Ihr braucht:
* Papier eurer Wahl (weiß, liniert, kariert) in der Größe eurer Wahl (ich benutze meist DIN A4)
* Tonpapier in der Farbe, die euch gefällt
* Nadel und Faden
* eine Ahle
* Material zum Gestalten des Deckblattes
Zuerst müsst ihr wahrscheinlich das Tonpapier erst einmal in die Größe eures Innenpapiers zuschneiden. Ich schneide das Tonpapier immer etwas größer, damit am Schluss keine Blätter hervor schauen.
Danach faltet ihr eure Papiere in der Mitte und legt diese in euer Tonpapier.
Nun müsst ihr mit einer Ahle, die Löcher (7 gleichmäßige Löcher) zum Binden des Buches bohren. Achtet darauf, dass das Papier nicht verrutscht und die Löcher gleichmäßig werden. Denn sonst kann es passieren, dass euer Notizbuch später nicht richtig sitzt.

Fädelt nun den Faden auf eine Nadel, macht einen Knoten hinein und stecht durch das unterste Loch hindurch. Achtet darauf, dass der Knoten auf der Innenseite liegt. Nun stecht ihr von außen durch das nächste Loch hindurch. Ihr seit nun wieder auf der Innenseite. Dann wieder von innen nach außen stechen, bis ihr oben angekommen seit. Dann näht ihr im gleichen Muster wieder zurück und vernäht den Faden unten mit dem Knoten.


Nun könnt ihr nach Lust und Laune das Deckblatt gestalten.
Dieses Mal klebte ich Masking Tapes darauf.



Viel Spaß beim nachbasteln!

Liebe Grüße
euer


Schwarzwald Maidli


gelbes Masking Tape: 10er Pack von Tchibo
graues Masking Tape: kukuwaja-shop

Friday Flowerday #4/13

Hallo ihr Lieben,

heute ist wieder Friday Flowerday bei der lieben Helga.
Und somit ist das Wochenende nur noch ein paar Stündchen entfernt. :-)
Auch ich bin heute wieder bei der Aktion dabei und habe mir daher zwei Sträuße rote Tulpen gekauft.
 

Der kleine Tulpenstrauß habe ich mit Kirschzweigen in einer Milchflasche dekoriert. Unten noch etwas Masking Tape drum herum, damit man die angeschnittenen Stiele nicht sieht. Und fertig ist die Blumendeko.



Der zweite Strauß kam in die Milchkanne. Und da er auf dem Tisch mit den Kirschzweigen etwas zu groß ist, stehen die Tulpen auf dem Küchenhocker.


Wurdet ihr diese Woche auch von der Sonne verwöhnt?
Es war so herrlich schön und ich habe jede freie Minute genutzt, um draußen zu sein und es zu genießen.
Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende.
Liebe Grüße
euer
Schwarzwald Maidli