Aller guten Dinge sind drei und eine Hackfleisch-Maisquiche

Hallo ihr Lieben!
Ich sag´ euch, dieses Rezept hat mich einige Nerven gekostet.
 Bei den ersten beiden Versuchen ging alles schief, was nur schief gehen konnte!
Beim ersten Vesuch wurde der Mürbeteig nichts, was mir noch nie passiert ist. Und so gab es spontan eine Hackfleischpfanne. Da ich das Risiko beim zweiten Mal nicht mehr eingehen wollte, ging es total gestreßt nach der Arbeit in den Supermarkt und an´s Kühlregal. Ja, ich muss gestehen, ich habe einen fertigen Mürbeteig gekauft. Zu Hause habe ich dann alles geschnippelt und die Quiche wurde in den Ofen geschoben. Mit Heißhunger haben wir uns über die Quiche gestürzt und sie war...ungenießbar!! Vor lauter Hektik habe ich ins falsche Fach im Kühlregal gegriffen und dabei einen Mürbeteig für Obstkuchen erwischt. Schrecklich dieser Geschmack, wenn das würzige Hackfleisch auf den süßen Teig trifft.
  Doch endlich beim dritten Mal hat es mit dem Mürbeteig geklappt und wir konnten die Maisquiche genießen.
Aller guten Dinge sind eben doch drei ;)


Hackfleisch-Maisquiche
Zutaten für 4 Portionen

Für den Mürbeteig:
250g Mehl
1 Ei
1TL Salz
125g Butter

Für den Belag:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1EL Öl
250g gemischtes Hackfleisch
2 Paprika
1 Dose Mais
2 Eier
100g geriebener Emmentaler
Salz und Pfeffer

Mehl, Ei, Salz und Butter rasch zu einem Mürbeteig zusammenkneten und evtl. noch 2 EL Wasser zu geben. Den Mürbeteig für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken und in einer großen Pfanne mit Öl anbraten. Das Hackfleisch dazu geben und gut durchbraten. Nun die geputzten und gewürfelten Paprika zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig ausrollen und in eine gefette Quicheform auslegen. Wer möchte, kann den Teig leicht vorbacken. Den Mais unter die Hackfleisch-Paprika-Mischung rühren und auf dem Teig verteilen. Mit einer Mischung aus Ei und geriebenem Käse übergießen und in etwa 35 Minuten goldbraun überbacken.

Zur Hackfleisch-Maisquiche gab es bei uns noch einen grünen Salat.


Guten Appetit!

Liebe Grüße
vom

Schwarzwaldmaidli


Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für´s Rezept - das sieht wirklich OBERlecker aus!


    Sonnigste Grüsse von der Waterkant,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  2. Es sieht so fantastisch aus ♥
    Danke für das tolle Rezept ;o)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Entschuldige bitte, aber ich habe gerade laut aufgelacht. Mir ist vor über 20 Jahren was ähnliches passiert. Ich war noch nicht lange in Schottland, die Joghurts hier waren grauenhaft, aber zum Glück gab es Müller Naturjoghurt. Dachte ich jedenfalls. Ich machte Zaziki aus 500 g Joghurt. Nur war der Joghurt mit Zucker gesüßt. Das Zaziki war total ungenießbar. Noch nie vorher hatte ich süßen Naturjoghurt gesehen... ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Rebekka,
      mittlerweile kann ich auch darüber lachen ;) Aber am Abend dieses Missgeschickes war mir eher zum heulen zumute.
      Liebe Grüße Anette

      Löschen
  4. Na das sieht ja lecker aus. Ich wusste gar nicht, dass man Mürbeteig im Kühlregal kaufen kann. Wieder was dazu gelernt. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Kompliment an deine Geduld und für dieses leckere Bild, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt :)
    misslingt bei mir ein Rezept, wird es NIE NIE wieder probiert !! ganz liebe Grüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  6. ich bewundere dich gerade auch für deine geduld. ich hätte das ding längst in die ecke geschmissen und mit maiskörner abgeschossen. es sieht aber wirklich köstlich aus und es könnte bei uns ein liebling werden. alle (besonders die kinder 9 sind hier verrückt nach mais. lg, éva

    AntwortenLöschen
  7. Lecker, klingt das Rezept, ich werde es mir mal merken :-)
    Habe mich bei dir umgesehen und es gefällt mir sehr gut. Werde bleiben und freue mich schon sehr, mehr von dir zu lesen.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. Das Rezept klingt so köstlich...hab es gleich mal ausgedruckt ;))

    liebste grüße
    saskia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sehr lecker aus <3 Ganz mein Geschmack!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmmmh....jetzt hab ich Hunger. Das Rezept muss ich mir gleich mal speichern und nächste Woche auch mal nachkochen.

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.

    Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!