Erdbeer-Tiramisu oder die Variante für nicht Kaffee-Trinker

Hallo ihr Lieben,

erst einmal möchte ich ganz herzlich meine neuen Leserinnen begrüßen! Es freut mich sehr, dass ihr meinen Blog gefunden habt und ihr alle so fleißig Kommentare hinterlässt.
Vor einem viertel Jahr hätte ich nicht gedacht, dass der Blog in kurzer Zeit schon über 3300 Seitenaufrufe hat und über 35 Follower "mich" verfolgen.
Schön, dass ihr alle da seid!
 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Am Samstag hat mein Herz ein Freudensprung gemacht, als ich endlich heimische Erdbeeren im Supermarkt gefunden habe. Ich liebe Erdbeeren, weigere mich jedoch Importierte aus Spanien zu kaufen. So musste ich mich dieses Jahr leider in Geduld üben, aber der Geschmack ist einfach tausendmal besser.


Ich habe mir gleich zwei Schalen mitgenommen, die restlichen Zutaten eingekauft und mittags ein Erdbeer-Tiramisu gemacht. Der Unterschied zum normalen Tiramisu ist, dass kein Alkohol und kein Kaffee im Rezept drin vor kommt. Also genau richtig für Kinder oder Personen, wie ich, die keinen Kaffee trinken und daher den Geschmack in einem Dessert nicht unbedingt mögen.


 Erdbeer-Tiramisu
Zutaten für 2 große Portionen

11 Löffelbiskuits
250ml Milch
3 EL Kabapulver
250g Erdbeeren
1 EL Zucker
175g Quark
125g Mascarpone
2 EL Milch
40g Zucker
1 Pck Vanillezucker
Kabapulver zum Bestäuben

Die Löffelbiskuits werde einzeln in 250ml Milch getaucht und nebeneinander in eine flache Form gelegt. Die restliche Milch wird darüber gegeben und es werden 3 EL Kabapulver gleichmäßig darüber verteilt.
Während die Löffelbiskuits durchziehen, werden die Erdbeeren gewaschen, klein geschnitten, wobei einige zur Verzierung auf die Seite gelegt werden, und mit einem EL Zucker bestreut, was man gut durchziehen lässt.
Anschließend wird der Quark, die Mascarpone, die Milch, der Vanillezucker und die 40g Zucker zu einer cremigen Masse geschlagen.
Schließlich verteilt man die Erdbeeren über den Löffelbiskuits und darüber wiederum die Quark-Mascarpone-Creme.
Zum Abschluss mit Kabapulver bestäuben und mit den restlichen Erdbeeren dekorieren.
Bis zum Verzehr kühl stellen.


Liebe Grüße!

Schwarzwaldmaidli

Kommentare:

  1. Liebes Schwarzwaldmaidli, bei mir gab es am Wochenende auch das erste Mal Erdbeeren, allerdings ohne alles, einfach pur. Dein Tiramisu scheint mir aber eine schmackhafte Alternative, jedenfalls sieht es ziemlich lecker aus! Liebe Grüße in den Schwarzwald

    AntwortenLöschen
  2. also...ich bin zwar ein Kaffee-Junkie ;) , aber dieses Rezept wird ausprobiert !!!
    mir geht's da wie dir, liebe Schwarzwaldmaidli, ich habe auch gewartet bis es am Samstag frische deutsche Erdbeeren auf dem Markt gegeben hat...wallerdings war ich zu faul und habe sie einfach so verputzt ;)
    ich freu mich über deinen erfolgreichen Blogger-Start, allerliebste Grüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja seeeeehr lecker aus. Ich liebe die klassische Tiramisu-Variante heiß und innig, aber jetzt zur Erdbeerzeit kann ich mir dein Rezept super vorstellen. Wird sicher getestet.
    Warte übrigens auch immer auf die "Hiesigen", nur noch gespannter bin ich auf unsere Eigenen. Die blühen wie verrückt.
    Liebste Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, lecker! Ich mache es auch ohne Kaffee wegen der Kinder. Danke für diese Rezeptvariante! Man kann die Löbis auch mit O-saft beträufeln, ist auch sehr lecker:-)
    Herzlichst,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. oooh *schmatz*schmatz*
    die Variante mit Erdbeeren habe ich noch nie probiert!
    leeeecker sieht es aus ♥♥♥♥

    Tolle Idee
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Na das sieht ja mal lecker aus. Ich steh total auf Erdbeeren und ich bin für die Kaffeeversion. :) Das Rezept nehm ich dann mal mit für meinen Küchenchef, denn das muss ich ja mal probieren. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Die Erdbeeren sehen soooo lecker aus. Ich mag auch nicht die halb unreifen aus Spanien kaufen. Aber heimische habe ich noch nicht entdeckt.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da warst und Dir Zeit genommen hast einen Kommentar zu hinterlassen!